Maria  Riesch

 
 
 


Zollbeamtin Riesch heiratet Manager

Im Gegensatz zur Bundespolizistin Claudia Pechstein (der Eisschnellläuferin wurde die Spitzenföderung gestrichen - siehe Link) genießt Zollbeamtin Maria noch die staatliche Förderung durch den Bund. Sie ist Mitglied des Zoll-Skiteams und muß keinen Dienst an der Grenze verrichten.

Sponsoren: Red Bull (siehe Foto bei Wikipedia)  und Milka (siehe Buchtitel unten)

Riesch ist eine Nichte des Bob-Olympiasiegers Wolfgang Zimmerer .In ihrer Juniorenzeit lernte sie die US-amerikanische Skirennläuferin Lindsey Vonn kennen, mit der sie seither eng befreundet ist. Gleichzeitig entwickelten sie sich aber auch zu den jeweils größten Konkurrentinnen um Titel und Medaillen.

Im Jahr 2004 hatte Riesch einen Gastauftritt in einer Folge der TV- Seifenoper Marienhof . 2008 spielte sie sich selbst in Folge 666 der Telenovela Sturm der Liebe .

Riesch begann bereits im Alter von drei Jahren Ski zu laufen. Zwei Jahre später wurde sie Mitglied im Skiclub Partenkirchen. Nach ersten Erfolgen in regionalen Kinderrennen wurde sie in der Saison 1998/99 Zweite bei der Deutschen Schülermeisterschaft.

Im Frühjahr 2010 gaben Riesch und ihr Manager Marcus Höfl bekannt, ein Paar zu sein; im September gab sie in der ARD-Talksendung Beckmann bekannt, nach der Saison 2010/11 heiraten zu wollen

Link: DER SPIEGEL über Maria