Blonde   Haare     Mythos, Hintergrund & Stars   |  INFO: blondieren   |  Andere Haarfarben



Buchtipp!Der Anteil
naturblonder Menschen
ist seit 1950 von 40 auf 10 Prozent gesunken. Heutzutage sind noch ca. 2% der Weltbevölkerung von Natur aus mehr oder weniger naturblond, rotblond, mittelblond oder dunkelblond. In Deutschland beträgt der Anteil ca. 10%. Die meisten Blondhaarigen gibt es übrigens in Finnland.

Dazu kommen unzählige Menschen, die sich die Haare in einem Blondton gefärbt haben: Beispielsweise in strohblond, weißblond oder goldblond. Warum ist ausgerechnet diese helle Haarfarbe so reizvoll? Weil sie wertvollem Gold ähnlich sieht? Oder weil es so wenig echte Blondhaarige gibt? Oder etwa, weil z.B. ein blondes Mädchen dem Mythos der unschuldigen Prinzessin aus dem Märchen entspricht?

 

 

Blond zu sein kann in der heutigen Zeit aber auch leider ein wenig problematisch sein - Blondinen gelten nicht erst seit Marilyn Monroe gemeinhin als naiv und wenig gebildet. Der Beweis: Die vielen Blondinenwitze oder "Luxus-Blödchen" Paris Hilton (Foto rechts). Eine Umfrage aus England ergab, dass 81% der befragten Männer "Nicht-Blonde" bevorzugt. Der Grund: Männer suchen heutzutage intelligente und unabhängige Frauen. Mit blonden Frauen verbanden die meisten eher negative Charaktereigenschaften wie neurotisch oder extrovertiert.

Related Link: Haar- und Frisurenpsychologie



Warum stehen Männer auf Blondinen?




Blonde  Stars  &  Sternchen
Marylin und ihre Nachfolgerinnen...

Die in Hollywoods Filmstudios zu Stars stilisierten, platinblonden Schauspielerinnen und neuen Göttinnen, wie Marylin Monroe und nach ihr viele andere, wurden kopiert von unzähligen weiteren Frauen, die ihren Idolen nacheiferten. Auch Marilyn, die "Schutzheilige" aller Blondinen war natürlich gefärbt, wie auch die meisten anderen Hollywooddiven.

Kurios: Wegen ihres Erfolges und des "Hypes" um ihre blonden Haare hatte der Hollywood-Star auch viele Neider. In den USA gab es aus diesem Grund sogar Demonstrationen, bei denen rot- und dunkelhaarige Frauen auf die...mehr

 

Das "Naiv-Image" wurde auch nach Marylin durch Filme von Brigitte Bardot oder, danach von der naiv-netten Meg Ryan ständig weitergepflegt.

Außerdem "blond" und bekannt: Die "ewig" blonden Popstars Shakira und Gwen Stefani . ...mehr blonde Stars

Die helle Haarfarbe ist auch auf dem Laufsteg beliebt: Die bekanntesten Supermodels wie Eva Padberg, Nadja Auermann , Claudia Schiffer und Heidi Klum stehen auf "Blond"...mehr blonde Models


Blonde Barbie

Nicht zu vergessen: Die berühmteste Blondine der Welt - die Barbie-Puppe! Wer erfand sie eigentlich? Die US-Amerikanerin Ruth Handler suchte eine passende Puppe für ihre kleine Tochter Barbara (genannt Barbie). Ihr Vorbild wurde.... mehr über Barbie




 

Vor dem Gesetz sind sie alle blond...

Reese Witherspoon spielte in den beiden Episoden von "Natürlich blond" (englischer Titel: LEGALLY BLONDE) die verwöhnte Studentin Elle Woods, die an der Harvard Law School Recht studiert.

Doch mit ihrem glamourösen Lifestyle und der Blondmähne, für die sie in ihrer Studentenbude ein riesiges Sortiment an Conditionern, Cremes und Kuren hortet, entspricht Elle so gar nicht...mehr über Reese Witherspoon

. ...mehr blonde Stars





Mythos Blond

Der Blondkult ist nicht ganz so neu. "Blond sein" ist seit jeher auch immer ein Symbol gewesen - es symbolisierte Unschuld und Güte, Fruchtbarkeit, Stärke, Makellosigkeit und Wert. Die seit jeher begehrte Haarfarbe galt speziell bei den alten Griechen als "göttliche Haarfarbe" und die Römer raubten bei ihren Kriegszügen den Nordeuropäerinnen ihre hellen Zöpfe und fertigten Perücken daraus.

Reiche täuschten helles Haar vor, indem sie sich Goldfäden in die Haare woben, Arme setzten sich stundenlang in die pralle Sonne, um ihren Schopf zu bleichen. Lesen Sie hier mehr über die Historie der Haare >>>

 

Sterben "echte" Blondinen bald aus?

Blonde Haare sind auf jeden Fall etwas Besonderes - und auch selten, wenn sie wirklich "natur" sind. Naturblond sind jedoch die wenigsten - daher werden andersfarbige Haare oft blondiert. Bei uns haben noch ca. 10% der Frauen von Natur aus helles Haar. Anthropologen befürchten ein Aussterben der Naturblonden.

Kam 1970 noch jedes zweite Kind mit blonden Haaren zur Welt, besitzt heute nur etwa jedes vierte Baby helle Härchen. Der Grund: Die Veranlagung zu dunklem Haar dominiert bei der Vererbung. Fazit: Je seltener, desto begehrter – kein Wunder, dass Blond boomt und in regelmäßig zur Trendfarbe ernannt wird.

Related Links : Haarfarben bei Babys und Kindern | Blonde Haare bei den Griechen, Ägyptern und Römern


Farbveränderung  mit  Blond

1867 wurde die erste Blondierung von einem englischen Apotheker und einem französischer Coiffeur auf der Pariser Weltausstellung vorgestellt. Seitdem ist die Haarfarbenaufhellung mit Wasserstoffperoxyd (H2O2) einfach, wenn auch haarbelastend. Im Trend liegen zur Zeit natürliche Blondtöne, denen man die Blondierung nicht gleich ansieht (siehe Trends Haarfarben).

Die hellle Haarfarbe bleibt eine der "meistgewünschten" Haarfarben - die Statistik beweist das: Allein für Blondierprodukte wurden im letzten Jahr in Deutschland ca. 42 Mio. EUR ausgegeben.

Eine Blondierung funktioniert ähnlich wie eine Coloration, nur ohne Hinzugabe einer neuen Farbe: Aufweichung des Haares mit Ammoniak, Wasserstoffperoxid baut die ...mehr über das Blondieren

Eine weitere Möglichkeit ist ein blondes Haarteil oder eine blonde Perücke um vorhandene Kopfhaare zu ergänzen oder sogar ganz zu überdecken.

Links: Blonde Perücken/Haarteile | Haare blondieren

Alles zum Haarefärben:   Blondierungen | H2O2:  6% | 9% | 12% | 18% | Koleston | Majirel | Zubehör  

Schon gewusst? Blondinen haben übrigens die meisten Haare auf dem Kopf. Warum? Weil jeder Mensch abhängig von seiner Haarfarbe unterschiedlich viele Haare auf dem Kopf hat.

Die durchschnittlichen Zahlen für die jeweiligen Haarfarben findet man hier.

 

 

Blonde  Männer

Auch bei den Männern sind blonde Haare immer mal wieder im Trend.

Ob helle Strähnchen ("Surfersträhnen")oder eine komplette Aufhellung - in den Friseursalons sieht man zunehmend auch Männer unter der Wärmehaube. Manche greifen gar selbst zum Blondiermittel.

Der erste blonde James B(l)ond

Der englische Schauspieler Daniel Craig (37) hat nicht nur die Lizenz zum Haarefärben, sondern auch zum Töten. Zumindest im James-Bond-Film "Casino Royale". Der blonde, ehemalige Freund von Heike Makatsch ...mehr

Links: Frisurentrends und blonde Männer-Stars | "Blonde Männer"-Witze



 

" Blonde "   Bücher

Blondinen bevorzugt? Eindeutig! Jedenfalls hier, in diesem Buch, welches wirklich sehr kurzweilig zu lesen ist, nicht nur wegen der umfangreichen Recherche zu blonden Haaren überhaupt, sondern auch wegen der ästhetischen Gestaltung und Zusammenstellung der Sprache.

Zahlreiche blonde Persönlichkeiten und helle Köpfe sind in dem Bildband zu finden: Claudia Schiffer, Nadja Auermann, Catherine Deneuve, Donatella Versace, Madonna und Jürgen Klinsmann, Rod Stewart und viele andere. Die verschiedenen Kapitel befassen sich mit Themen wie "Geschichte der Blondine, Leinwandblondinen, Blonde Boys, Blonde Ambitionen, Eisblonde Ikonen, Glanzlichter auf dem Laufsteg..." und dokumentieren dies mit styligen Fotos und Kommentaren der Stars.

Das Haar war schon immer ein Symbol -- und goldenes Haar im Besonderen symbolisierte Unschuld und Güte, Fruchtbarkeit, Stärke, Makellosigkeit und Wert, z.B. in den Märchen oder auch auf den Gemälden Tizians, Botticellis usw. Viel später kamen dann die blonden Sexkätzchen, in Hollywoods Filmstudios zu Stars stilisiert, platinblond daher und wurden die neuen Göttinnen, wie Marylin Monroe und nach ihr viele andere Schauspielerinnen und Sängerinnen, kopiert von unzähligen weiteren Frauen, die ihren Idolen nacheiferten.

Inzwischen entdecken auch die Männer den blonden verführerischen Reiz und greifen zum Färbemittel. "Blond sein", nicht nur ein Trend?

Anscheinend nicht, auch wenn es immer einmal wieder Durchbrechungen gab von brünett, schwarz oder rothaarig, die meist verkaufte Farbe ist nach wie vor blond! Ein schönes, unterhaltsames Buch, nicht nur für Blondinen, das uns zeigt, dass "blond = blöd" nur ein Konstrukt von Neidern sein kann...mehr

Beziehungsweise blond. von Michaela Möller (Amazon)





Haare blondieren: Methoden, Produkte, Pflege >>>   


Blonde Links!