Dip Dye Hair  


In Tokio, London und New York ist der Style schon etwas länger angesagt. Der Trend hat seinen Ursprung in der Modeszene, wo Kleidungstücke so aussehen, als wären sie "in Farbe getaucht" (siehe Abb. links).

Das wurde auf die Haare übertragen, das heißt: Die Haare werden nur zum Teil gefärbt und zwar im Kontrast zum übrigen Haar. Im Gegensatz zu Ombre-Hair gibt es beim Dip-Dye einen ganz klaren Kontrast zum übrigen Haar.


Foto unten: Dip-Dye von Intercoiffure Sandra Kettenhofen --> Homepage

 

 

Die Haarspitzen sehen fast so aus wie "in Farbe gedippt" (englisch "dip" für gedippt unnd englisch "dye" heißt " Farbe/Färben).

Abb. links:
Dip-Dye mit Haarkreide

 

Beliebte Farben für die Spitzen sind blau, grün, lila, rot, pink und orange. Der Ansatz bleibt dabei oft wie er ist, z.B. blond oder braun - siehe Fotos rechts und unten.

Auch mehrere Farben sind möglich, z. B. beim Rainbow Dip Dye (Abb. oben)




Ombré Hair

Ombré kommt aus dem Französischen und bedeutet soviel wie "ausgeblichen". Um diesen Effekt im Haare zu erzeugen, laufen die Haarspitzen ....weiterlesen






Finde im HairWeb-Salon-Guide einen guten

Friseur, der diese Färbe-Technik anwendet
 



  Farben  Zubehör  Friseurbedarf ...mehr