Alles Über  Shampoos          Wirkung, Inhaltstoffe, Tests, Volumen


 
Hilfe bei Haarproblemen:   Top- Friseure in deiner Nähe !   |   Wirksame Haarpflegeprodukte


Shampoos

In Deutschland wurden beispielsweise im letzten Jahr pro Kopf ca. 1,7 Liter Shampoo verbraucht .

Der englische Begriff "Shampoo" geht übrigens auf «Tschampo» in der Hindi-Sprache zurück, was so viel wie Kneten, Massieren bedeutet. Seefahrer brachten das Wort von Indien nach Europa.

 

Krank durch Silikon ?

Der Hauttalg (lat. Sebum), aber auch Schweißrückstände, Staub, Schmutz und haarkosmetische Bestandteile machen die Kopfwäsche nötig - Shampoos sollen das Haar grob reinigen und enthalten meist keine Pflegeanteile - sie enthalten eine grössere Anzahl von Inhaltsstoffen. Am wichtigsten sind hier die"Waschrohstoffe", die sogenannten Tenside. Sie sorgen dafür, dass sich das Sebum (s.o.) vom Haar löst und ausgespült werden kann. Je weniger und sanfter die Tenside, desto schonender. Besonders mild sind oft Kinder- oder Babyshampoos, die auch Erwachsene benutzen können.

Manche Shampoos enthalten Silikone, die im Verdacht stehen, Juckreiz auszulösen und Allergien zu begünstigen.....mehr

Es gibt für fast jeden Haartyp spezielle Shampoos - zum Beispiel für feines, fettiges, coloriertes oder strapaziertes Haar. Doch auch wenn es die Werbung suggeriert: Kein Mittel kann das Haar im Inneren kräftiger machen - es sind nur äußerliche Korrekturen möglich, z. B. ein guter Schnitt beim Friseur oder auch eine leichte Dauerwelle kann dem Haar mehr Stand und Fülle geben.

 


Kaufberatung


Was  sollte  ich  beim  Shampoo-Kauf  beachten ?

Das Shampoo sollte möglichst genau auf Ihren Haartyp abgestimmt sein.

Normale Haare

Shampoo für normales Haar benötigt nicht nur milde Substanzen zur sanften Reinigung, sondern auch Pflegestoffe, die es glänzend, griffig und gut kämmbar machen. Reinigende Pflegestoffe sind z.B. Tenside, die etwa als "Sodium Laureth Sulfate" oder "Glucoside" auf der Verpackung stehen.

Fettige Haare

Ein effektiver Shampoowirkstoff gegen fettige Haare sind Kräuterextrakte wie Meerestang, Schachtelhalm, Rosmarin, Huflattich, Brennnessel, Kamille, Salbei oder Rosskastanie.

Feine Haare

Hier helfen beispielsweise Inhaltsstoffe grünen Tees

Trockene Haare

Panthenol macht trockene Haare geschmeidiger

Splissige Haarspitzen


Seiden- oder Milchproteine reparieren Splissschäden am Haar


Schuppen

Hier helfen die antibakteriellen Wirkstoffe Ketoconazol und Bifonazol


Pflegende Substanzen sind z.B. Proteine oder Öle. Außerdem sollte der PH-Wert Ihres Shampoos im leicht sauren Milieu, d.h. zwischen fünf und sechs liegen. Denn ein zu hoher oder niedriger Wert zerstört den Säureschutzmantel der Haut, es kann zu Rötungen und Jucken kommen.

Tipp: Befindet sich kein entsprechender Hinweis auf der Shampoo-Flasche, können Sie den pH-Wert leicht selbst messen: Halten Sie kurz ein Messstäbchen ins pure Shampoo hinein (pH-Wert-Prüfer gibt´s in jeder Apotheke).

Aber Vorsicht mit zuviel Pflege: Friseure warnen - haltbare Dauerwellen oder Färbungen seien auf "überpflegten Köpfen" nicht zu erreichen. Das liegt an den Silikonen, die sich bei häufiger Wäsche auf dem Haar ablagern (Build-up-Effekt). Die Kosmetikindustrie bestreitet mittlerweile diesen Vorwurf. Duch verbesserte Inhaltsstoffe wäre dieser Effekt heutzutage nicht mehr gegeben.

Links: Inhaltsstoffe | Testberichte | Bezugsquellen Shampoos | Shampoos aus der Apotheke

 

Tipp für die nächste Haarwäsche

Sie kennen es vom Friseurbesuch - beim Haarwaschen ist es wichtig, dass Sie das Shampoo richtig einmassieren. Nicht nur in die Haare, sondern vor allem in die Kopfhaut. Anschließend zwei bis drei Minuten das Shampoo auf dem Kopf einwirken lassen, damit die fettlösenden Substanzen wirken können. . Das Haar sollte....mehr

Links:

Shampooproben | Online-Bezugsquellen für Shampoos | Inhaltsstoffe | Shampoos aus der Apotheke








Stylinghilfsmittel

 

Die meisten Produkte gibt es teilweise in mehreren Auführungen, z.B. für blondiertes, coloriertes, feines, trockenes, strapaziertes oder dehydriertes Haar.

  • Online-ShopConditioner: Verbessert die Kämmbarkeit der Haare und stärkt das Volumen, wird ausgespült. Conditioner überziehen jedes einzelne Haar mit einer Art Film und sollen die äußere Schuppenschicht wieder glätten. Das Haar wirkt dann weicher und "fliegt nicht mehr" durch die Verhinderung elektrostatischer Aufladung.

  • "Leave-in" - Conditioner: Wie oben, diese sind jedoch nicht so stark konzentriert und verbleiben im Haar - Pflege-Tipp: Nie direkt am Ansatz auftragen, er fettet sonst schnell nach und das Haar liegt zu stark an

  • Sprühpflege: Verbessert die Kämmbarkeit, stärkt das Volumen, schließt die Schuppenschicht, wird nicht ausgespült

  • Online-ShopKur/Packung: Intensivpflege, baut die Haarstruktur auf und verbessert sie Tipp: Haarkuren wirken intensiver, wenn sie z.B. vor dem Gang in die Sauna aufgetragen werden. Durch die Wärme können Haare die Pflegestoffe besser aufnehmen und werden noch geschmeidiger.

  • Farbfestiger - Wirkung wie beim Farbshampoo - zusätzlich erhalt das Haar mehr Halt (Grauhaarabdeckung bis zu 10%). ...mehr

  • Curl-Kur/Packung: Intensivpflege f. dauergewelltes Haar, verbessert die Struktur/verbessert die Sprungfähigkeit der Locken

  • Hydromaske (Kur/Packung): Intensivpflege speziell für strapaziertes Haar


  • Online-ShopKur-Shampoo für coloriertes Haar: Farberhaltungsshampoo, reinigt mild, lagert Farbpigmente nur oberflächlich am Haar an. Bereits nach ein paar Haarwäschen ist die Farbe wieder verschwunden (Grauhaarabdeckung 10%) an . ...mehr

  • Kur-Shampoo: Reinigt besonders mild, hoher Pflegeanteil vorhanden

 

Links: Inhaltsstoffe | Testberichte Stiftung Warentest | Shampooproben | Online-Bezugsquellen



Schaumfestiger
  - die ideale Basis - er lässt sich im trockenen und feuchten Haar gut verteilen. Das Haar bekommt Halt und Volumen vom Ansatz bis in die Spitzen. Durch die Föhnwärme wird der Halt noch verstärkt. 


Haarspray  - die modernen Haarsprays haben mit Omas Spraydose nichts mehr gemeinsam - es gibt Haarsprays speziell für Männer mit angenehmem Duft. Optimal, wenn man den "Wet-Look" eines Gels vermeiden will und es nur darum geht, die frisierten oder geföhnten Haare zu "festigen".


Gel   - es eignet sich für stylische Frisuren und um einzelne Strähnen oder ganze Haarpartien zu akzentuieren. Einfach einen Klacks Gel in die Hände geben, verreiben und die einzelnen Strähnchen in die Höhe "zwirbeln. Vorteil: hält meist bombenfest und lässt sich auskämmen. Nachteil: trocknet die Haare aus und rieselt im trockenen Zustand gerne mal auf die Schulter.


Wachs   - besonders geeignet bei Locken oder Naturwellen. Konturiert einzelne Strähnen für den lässigen “Out of bed-Look". Vorsichtig dosieren, sonst sieht das Haar zu fettig aus.

Lässt sich nicht auskämmen, Modelliercreme ist eine gute Alternative zu Gel und Wachs: Hält zwar nicht so stark wie Gel, dafür trocknet sie die Haare nicht so aus, fettet nicht und sieht sehr natürlich aus. Ideal für alle Frisuren, bei denen man das Haar nach hinten streicht.



Links:


Styling & Pflege von Alepecin , Nivea und L' Oreal | Shampooproben | Online-Bezugsquellen

 

 

Tönungen und Colorationen

LINK: Alles über Colorationen und Haarfärbemittel - Tipps, Tricks und Infos






Don't Go Shopping for Hair-Care Products Without Me (englisch)

Das von der Haarkosmetik-Industrie wohl am meisten gefürchtete Buch erschien kürzlich in 3. Auflage (über 2,5 Millionen verkaufter Exemplare).

Über 4.000 haarkosmetische Produkte aller Marken von Aveda bis Zero Frizz. Man erfährt alles über Inhaltsstoffe, Anwendung und Wirkung. Übrigens: Der 706 Seiten starke Ratgeber ist auch für die HairWeb-Redaktion ein unentbehrlicher Ratgeber ...mehr

Und für alle Kosmetikprodukte: Don't Go to the Cosmetics Counter Without Me





Produktnews



  Related Links!

 
Über 12.000 friseurexklusive Pflege- und Stylingprodukte