Umstrittene  stoffe   Haarkosmetik:    MethylisothiazolinoNe    Paraben-Ersatz


Methylisothiazolinone   (MIT, MT, MI)

Verkaufsverbot für betroffene Produkte ab Februar 2017

Gemäß einer EU-Verordnung zum Verbot von Methylisothiazolinone (MIT) dürfen ab dem 12. Februar MIT-haltige Leave-On-Produkte nicht mehr an den Endverbraucher abgegeben werden. Uns liegt zum Beispiel ein Info-Schreiben eines großen Haarkosmetikherstellers vor, das Saloninhaber auffordert, betroffene Produkte mit Methylisothiazolinone (MIT) spätestens bis zum zum 11. Februar 2017 zu verkaufen bzw. abzugeben.

MIT als Parabenersatz - schwere Allergien

Methylisothiazolinone macht gerade "Karriere" als Ersatz für Parabene. Dahinter verbirgt sich ein farbloses, wasserlösliches chemisches Puver, das wasserlöslich ist und als Biozid und Konservierungsmittel bekannt ist.

Es erzeugt schwere Allergien, die Haut reagiert mit Ausschlag, Ekzemen und Juckreiz und ist laut Umweltbundesamt (siehe Link unten) stark haut- und schleimhautreizend.

Link: umweltbundesamt.de (PDF)

Der europäische Dachverband der Kosmetikhersteller, Cosmetics Europe, hat den Unternehmen bereits 2013 (!) empfohlen, den Einsatz von MIT nur auf Produkte zum Abspülen, also mit geringem oder kurzzeitigem Hautkontakt, zu beschränken.

Link: cosmeticseurope.eu

In welchen Produkten ist Methylisothiazolinone enthalten?

MIT ist in vielen Produkten aus der Drogerie (Beispiel) und auch in diversen Salonprodukten enthalten. Hier eine Liste von Haarprodukten, die Methylisothiazolinone enthalten. In der INCI-Liste ist der Stoffe nur schwer zu indentifizieren und und man findet ihn manchmal nur unter der Abkürzung MI oder MIT auf dem Produkt.

Einsatzgebiete

Methylisothiazolinone hat eine mikrobizide Wirkung und wird als Konservierungsmittel in Kosmetika, in Haushalts- und Industriereinigern, in Schmiermitteln, Dispersionsfarben, Lacken, Klebstoffen und in der Papierherstellung eingesetzt. Es ist enthalten in Shampoos, Seifen, Duschgels, Schaumbädern, Weichspüler, Putzmittel, Leim, Wandfarben, Lacke, Möbelpolituren und Holzpflegemittel.

Quellen: http://naturalbeauty.de/    




    Natur und Bio-Links!