Historisches  Über  Bart  &  Rasur 

Historische Bartträger

Der Bart war schon immer ein Privileg des freien Mannes. Das musste auch der aufgeklärte russische Zar Peter der Große erfahren, als er den Kosaken Bart und Haare nach westlichem Muster stutzen wollte: es kam zur Rebellion.

Im 19. Jahrhundert war in Preussen das Tragen von ausgeprägten Koteletten und Bart das Zeichen einer einer demokratischen Grundhaltung, die vom Bartträger Kaiser Wilhelm II (Foto rechts) nicht geduldet wurde. Die Reaktion: 1846 wurde ein Bartverbot für preußische Referendare und Postbeamte erlassen.

Der Urenkel des letzten deutschen Kaisers ist übrigens der Welfenprinz Ernst August von Hannover, der es mit der Haarpflege nicht so genau nimmt...mehr



Der Bartwuchs unterhielt durch Jahrhunderte einen eigenen Berufszweig: Die Barbiere. Opern-Komponist Rossini hat dem Barbier aus Sevilla sogar ein musikalisches Denkmal gesetzt. Erst die Erfindung der auswechselbaren Rasierklinge markierte das Ende diese Standes....mehr in der Historie des Friseurhandwerks

In Malerei, Kunst, Phlilosophie und Musik begleitet der haarige Gesichtsschmuck prominente Barträger wie  Salvadore Dali, Aristoteles, Platon, Leonardo da Vinci, Michelangelo, Brahms und Tolstoj bis herauf zum bart- und stimmgewaltigen Luciano Pavarotti.

 

Der Bart wurde ein manchmal sogar furchterregendes "Markenzeichen" der jeweils herschenden Politiker, Diktatoren und Staatsoberhäupter.

Russlands Kommunistenführer Lenin bevorzugte beispielsweise einen markanten Bart (Foto links).

 

 

Der akkurat gestutzter Teil-Oberlippenbart von Hitler (Foto rechts) ist bis heute ein Synonym für das düsterste Kapitel deutscher Geschichte. Schon der Dichter Bertolt Brecht pflegte damals zu sagen: "Adolf Hitler, dem sein Bart, ..mehr

Das russische Pendant des "Führers", Stalin (Foto links oben) kam übrigens ebenfalls "schnauzbärtig" daher.





Auch das kommunistische Kuba wurde die letzten Jahrzehnte von einem rauhbeinigem "Rauschebart begleitet und regiert: Fidel Castro (Foto links).

Sein früherer Mitstreiter, der Revolutionär Che Guevara (Foto rechts) wollte mit Bart, Gewehr und Zigarre Lateinamerika von Elend und Unterdrückung befreien. Dafür kämpfte er Seite an Seite mit Castro zusammen gegen Batista.

 

 

 

Die Rolle des Bartes in Kirche und Religion


Der Bart gilt in vielen Religionen als „göttliches Attribut“ und spielt daher immer eine große Rolle. "Gott" wird immer mit wallendem, weißen Bart dargestellt. In der Bibel werden Abraham, Noah und Moses als die bärtig Hauptdarsteller des Alten Testamentes beschrieben.

Selbst Jesus am Kreuz ist ohne Bart unvorstellbar. Der bekannteste Bartträger ist jedoch der Heilige St. Nikolaus, auch Weihnachtsmann genannt: je länger und würdiger der weiße Bart, desto größer der Respekt der Kinder.

 

 


Beim Barte des Propheten...

 

Muslime schören noch heute auf „den Bart des Propheten“.

Afghanische Taliban und ihr "Chef" Bin Laden (Foto rechts) brachten den Bart negativ ins Gespräch, indem sie ihn zum Erkennungsmerkmal für ihre Gesinnung machten.

Die Terror-Organisation Al-Kaida beschäfigte sogar im Irak einen Mann, der Insidern als "Der Friseur" bekannt war. Der kürzlich verhaftete Mohammed Subhi Chajri al-Rihaui war ausschließlich für die Änderung der Gesichtbehaarung und das Haarefärben der irren Bombenleger zuständig. So "frisiert" sollten seine von den Amerikanern gesuchten Kunden der Strafverfolgung unerkannt entkommen (Quelle: n-tv).

Auch der 2005 gewählte Präsident Irans, Mahmut Ahmadinedschad (Foto rechts), trägt aus religiöser Überzeugung einen Vollbart. In manchen islamischen Ländern gilt das "Nichtragen" eines Vollbartes immer noch als Gotteslästerung und wird nicht selten mit Gefängnisstrafen, Steinigen oder Schlimmerem bestraft.

 

Wahlbetrug im Iran - hier kann man helfen !

Programmentwickler haben Werkzeuge gebastelt, mit denen sie die Zensurversuche des iranischen Regimes vergelten wollen: Ruft man eine auf Twitter und anderswo häufig verlinkte Web-Seite auf und klickt dort auf "Start", ruft der eigene Browser wieder und wieder ein Paket von zehn offiziellen Seiten auf, um sie zu überlasten, darunter den Internet-Auftritt von Irans geistlichem Führer Ajatollah Ali Chamenei + Regierung.

LINK: http://dev.austinheap.com/iran/ (auf Start klicken)

 

 

Aktuelles Beispiel eines radikal-islamischen Bartträgers ist Scheich Mohammed Abu Tir (Foto rechts). Bei den Wahlen in Palästina entschied sich die Mehrheit der Bevölkerung für die isreal-feindliche ausgerichetete Hamas-Partei, der Abu Tir angehört. Die Nummer 2 der Hamas trägt wie sein religiöses Vorbild aus dem Koran, Prophet Mohammed, einen mit Henna grellrot eingefärbten Rauschebart. Auch sein Parteikollege, der 2005 verstorbene Palästinserführer, Jassir Arafat, (Foto links) war immer überzeugter Vollbartträger.



   Wolfgang Thierse - Bundestagspräsident in Deutschland


    new hair tools for men!

Remington Quick Cut

"Revolution der Rasierer"...mehr

Designer-Trimmer

"sensationelles Teil"..mehr

Hair-Trends für Männer!

Entdecke auf über 1.700 Seiten haarige Infos, Fakten und News rund um Männerfrisuren, Bart-Styling und Beauty!

Zum Beispiel: Die neusten Frisurentrends, Haarpflege, Haarschnitte, Styling-Tipps, Videos, Barbershops, Hair-Tools, Produkte, Bartfrisuren und Profi-Tipps von Friseuren. Außerdem: Hilfe bei Haarproblemen wie Haarausfall, Schuppen und Haarkrankheiten.

Alle Themen hier klicken >>>

Hair style 2016 for men!