Pippi  LangstRumpf




Pippi Langstrumpf

Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraims Tochter Langstrumpf, kurz Pippi, ist eine Kinderbuch-Romanfigur der schwedischen Schriftstellerin Astrid Lindgren. Die Pippi-Romane sind seit ihrem Entstehen Klassiker in den Kinderzimmern Europas.  Lindgren erfand die rotbezopfte Fantasie-Figur Pippi ursprünglich für ihre kranke Tochter Karin, die mit einer Lungenentzündung im Bett lag und eine Geschichte hören wollte.

Hauptfigur Pippi lebt allein in einem großen Haus, der Villa Kunterbunt, nur zusammen mit ihrem Pferd, genannt Kleiner Onkel, und einem Affen mit dem Namen Herr Nilsson.. Sie ist übermenschlich stark (kann ein Pferd hochheben). Auch ihr Koffer voller Gold verleiht ihr Unabhängigkeit, die sie völlig genießt. Ihre besten Freunde sind die Nachbarskinder Annika und Thomas, deren wohlbehütete Erziehung ständig durch die wilde Pippi durchbrochen wird. Dabei soll Lindgren auch durch Berichte über den schwedischen Auswanderer Carl Pettersson inspiriert worden sein, der auf der Insel Tabar (Papua-Neuguinea) lebte. Inger Nilsson spielte die Pippi im Film (siehe Link) .

Alles von Pippi Langstrumpf bei amazon | Andere Stars mit Zopf




Punk, Rassistin, Feministin

Pippi Langstrumpf gilt als literarisches Vorbild für die Frauenbewegung und den Feminismus, zeigt es doch entgegen tradierter Rollenbilder ein Mädchen, das mit ihrer gesellschaftlich vorgegebenen Geschlechterrolle bricht und "stark, verwegen, ungehemmt, lustig, rebellisch und unbeeindruckt von Autoritäten" ist. So habe das Buch "Generationen von Mädchen ermuntert, Spaß zu haben und an die eigenen Fähigkeiten zu glauben."

Aufgrund des rebellischen und unkonformistischen Verhaltens von Pippi und ihres Umgangs mit Autoritäten werden ihr gelegentlich auch anarchistische Züge zugeschrieben, dementsprechend ist sie auch Bezugspunkt für anarchistische Strömungen. "Eine Rotzgöre im Lumpenlook mit ritzeroten Zöpfen, die in einer maroden Villa haust und sämtliche Autoritäten ignoriert! Pippi ist eine Autonome und Anarchistin, lange bevor die Jahreszahl 1968 eine Bedeutung bekam; auch als Erfinderin des Punk - 40 Jahre vor den Sex Pistols - wird sie gerne bezeichnet."

In den 1990er Jahren wurde die Plattenfirma Langstrumpf Records nach ihr benannt. Seit den 1970er Jahren gab es Rassismus-Vorwürfe wegen der Darstellung von Schwarzen in Kinderbüchern, so auch gegenüber Pippi Langstrumpf.

Dass sich schwarze Kinder Pippi bei einem Besuch in Afrika vor die Füße werfen, wurde als koloniale Manier gedeutet. Anstoß nahmen Kritiker auch an der Behauptung Pippis, "dass es im Kongo keinen einzigen Menschen gibt, der die Wahrheit sagt. Sie lügen den ganzen Tag.

2009 wurde der Text der deutschen Ausgabe überarbeitet und die Bezeichnungen Neger und Zigeuner entfernt. Pippis Vater wurde vom Negerkönig der Originalausgabe von 1945 in Südseekönig umbenannt. Astrid Lindgren hatte zu Lebzeiten eine solche Bearbeitung untersagt .

Quelle: Deutsche Wikipedia-Ausgabe