Kirsten   Dunst

Kirsten Dunst wird Deutsche

Kirsten hat im September 2011 die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen (Quelle). Ihr Vater Klaus Dunst ist ein seit Jahrzehnten in den USA lebender, gebürtiger Hamburger Geschäftsmann und ihre Mutter Inez ist Schwedin und ist Galeristin. Kirsten, deren Großeltern Hermann und Inge Dunst in Hamburg leben, wuchs zusammen mit ihrem jüngeren Bruder Christian bei ihrer inzwischen von Klaus Dunst geschiedenen Mutter auf.

Kirsten wird japanischer Popstar

2010 singt und spielte Dunst die "Majokko Princess" in dem bizarren Musikvideo "Turning Japanese", welches von dem japanischen Pop-Artist Takashi Murakami gedreht wurde (siehe Video unten). Dann stand sie für das Romantic-Drama All Good Things zusammen mit Ryan Gosling wieder vor der Filmkamera. Der Film startet Ende 2010 in den amerikanischen Kinos. Des Weiteren drehte sie 2010 das Drama Melancholia unter der Regie von Lars von Trier und die Bestsellerverfilmung On the Road. Beide Filme wurden 2011 veröffentlicht. 






"New York für Anfänger "
Mit Kirsten Dunst, Jeff Bridges, Gillian Anderson, Megan Fox
"Satirischer Einblick in die kranke Welt des Celebrity-Journalismus"




Drogen-Dunst nach MiuMiu ?

Ihr Papa Klaus, ein seit Jahrzehnten in den USA lebender, gebürtiger Hamburger und die in Hamburg lebenden Großeltern Hermann und Inge Dunst wissen sicher mehr: Die kleine Kirsten, die schon als 11jährige von den Eltern zu diversen Castings geschickt wurde (siehe unten), sollte sich angeblich freiwillig in die Privatklinik Cirque Lodge in Utah (USA) begeben haben, um dort ihre Drogen- und Alkoholsucht zu bekämpfen. Doch scheinbar war es eine Falschmeldung - nach Auskünften der Klinik checkte sie dort nicht ein.

Ihr Sponsor, das Premium-Designerlabel Miu Miu, für das sie noch Ende 2007 ein bizarres Fotoshooting machte, wird nicht gerade begeistert von den Schlagzeilen seines"Entzugs-Model" sein...



Spinnennetz & Turmfrisuren

 

Dunst spielte nach der Hauptrolle im Historien-Drama "Marie Antoinette" bereits zum dritten Mal die Rolle der Mary Jane Watson an der Seite von Tobey Maguire in "Spider-Man". Nach extrem blondierten und aufwändig hochtoupierten Rokoko-Turmfrisuren, brauchte sie sich für die Comicverfilmung einfach nur die Haare rot zu färben.



Für den Soundtrack nahm sie übrigens zusammen mit Jason Schwartzman, ihrem Filmpartner aus "Marie Antoinette", das Duett "Summer Day" auf.






Karriere & Privates

Dunst war bereits im Alter von drei Jahren in einem Werbespot zu sehen. Ihr Vater Klaus Dunst ist ein seit Jahrzehnten in den USA lebender, gebürtiger Hamburger Geschäftsmann und ihre Mutter Inez ist Schwedin und ist Galeristin.

Kirsten, deren Großeltern Hermann und Inge Dunst in Hamburg leben, wuchs zusammen mit ihrem jüngeren Bruder Christian bei ihrer inzwischen von Klaus Dunst geschiedenen Mutter auf. Von September 2002 bis Juli 2004 war Kirsten mit Schauspielerkollege Jake Gyllenhaal liiert.

Foto rechts: Kirsten mit Pony-Frisur (Mai 2007)

TV & Film

Für ihre Rolle in Interview mit einem Vampir musste sich die damals elfjährige Kirsten Dunst gegen 5000 Mitbewerberinnen durchsetzen. Für ihre Darbietung wurde sie mit einer Nominierung bei den Golden Globes und mit dem Preis für die beste Breakthrough Performance bei den MTV-Movie-Awards ausgezeichnet.

In sechs Folgen der dritten Staffel von Emergency Room spielte Dunst eine drogensüchtige, jugendliche Prostituierte, die George Clooney vergeblich von der Straße wegzubringen versuchte. Sie hatte eine Gastrolle in der Episode "Ort der Finsternis" in der siebten Staffel von Raumschiff "Enterprise: Das nächste Jahrhundert".



Kirsten Dunst & Orlando Bloom