Gwen  Stefani          Frisuren  |  Haarfarben  |  Lieblingsfriseur  |  Als Kind



Die irre Frisur von Gwen Stefanis Sohn Kingston

Gwen auf dem Cover der VOGUE Januar 2013 (Behind the scenes-Video siehe unten)





Gwen für L`Oreal - behind the scenes











Moderne Rapunzel

Gwen hatte 1996 mit "Don't Speak" ihren grössten Erfolg. Jetzt hat sie ihr 2. Soloalbum "The sweet escape" veröffentlicht. Insbesondere ihre schrillen Haarstylings im Video zur Single "The sweet escape" übertrifft auf jeden Fall alles bisher Dagewesene:

Die Story: Zunächst ist Gwen als Sträfling mit Pferdeschwanz und Riesen-Tolle in einer Zelle zusehen, dann sitzt sie plötzlich in in einem Luxus-Apartment eines Wolkenkratzers. Jetzt trägt Gwen Flechtfrisur. Als sie die Nadel aus dem Haarberg zieht fällt ein riesiger Zopf heraus, sie wirft ihn aus dem Fenster. An ihrem Zopf (!) klettern zwei uniformierte Japanerinnen zu ihr in die Wohnung. Am Ende sitzt sie mit Duettpartner Akon im Auto.

Zum Video: Gwen Stefanie als moderne Rapunzel

 

Verantwortlich für diese phantastischen Haarkreationen und ihre neuen Frisuren ist übrigens DANILO (siehe Foto rechts), ihr Stylist (ist auch zuständig für die Haare von PINK

Ihr zweites Solo-Album "The sweet escape" scheint jedoch insgesamt die Fangemeinde zu spalten. Bei amazon war gar folgendes zu lesen: "...sie quäkt sich die Püppchenseele aus dem knochigen Leib, um sich nachher das kalte Gesicht fürs sterile Cover auf Hochglanz polieren zu lassen..." (...mehr). Aber über Geschmack lässt sich nicht streiten: Mit dieser sehr speziellen Live-Performance eines der neuen Songs (siehe Video) würde Gwen auf jeden Fall einen Preis sofort gewinnen: Das Jodel-Diplom.

Die Ex-Frontfrau der Gruppe "No Doubt" (s.u.) brachte im . Mai 2006 ihr erstes Kind zur Welt. "Kingston James McGregor Rossdale" wurde per Kaiserschnitt entbunden.

Bis kurz vor der Geburt war Gwen, deren Modevorbild die schrille Designer-Ikone Vivienne Westwood ist, noch auf Modenshows unterwegs. Sie präsentiert dort ihre Modemarken "Harajuku Lovers: A Fatal Attraction To Cuteness" und L.A.M.B (Love Angel Music Baby, nach dem Titel ihres Solo-Debüts). Die Kollektion der Sängerin wurde dem Anlass gemäss auch um Kleidung für Babys und Kleinkinder erweitert.

Foto: Gwen-Album mit Single "The Sweet Escape" feat. Akon |



"Hollaback Girl" und "Cool" - so hießen die 2 Solo-Nummern von Gwen. Zwei Videos gibt es zu den Singleauskopplungen ihres ersten Solo-Albums „Love Angel Music Baby“):

 

In "Hollaback Girl" versteckte sie noch ihre langen blonde Mähne meist unter diversen Mützen und zu "Cool" trugt sie die Haare im Marilyn-Monroe-Style. Den Song "Rich", der auch auf dem Album enthalten war, sang sie zusammen mit ihrer Freundin, der Rapperin Eve (Coverabbildung links).






Privates

Seit 2002 ist Gwen Stefanie mit dem Ex-Frontmann der Gruppe "Bush", Gavin Rossdale verheiratet. Er ist jetzt Sänger der von ihm neugegründeten Rockgruppe "Institute".

Auch Rossdale versuchte sich schon als Schauspieler: In "Aviator" (siehe unten) spielte es an Gwens Seite die Rolle des Künstlers Gerard Malanga. Vorher war er in Nebenrollen in „Constantine“, "The Game Of Their Lives“ und „Die Ex-Freundinnen meines Freundes“ auf der Leinwand zu sehen.

 

Vielleicht wegen ihrer Schwangerschaft wurde ihr geplanter Schauspiel-Einsatz in neuen Film "Factory Girl" gestrichen. Zumindest Ehemann Gavin Rossdale (siehe unten) ist noch in der Besetzungsliste und spielt mit Hauptdarstellerin Sienna Miller und StarWars-Star Hayden Christensen . Nach ihrem Auftritt in "Aviator" (siehe unten) hatte sie mit einem erneuten Gastspiel in Hollywood gerechnet. Zumindest Ehemann Gavin Rossdale (siehe unten) ist noch in der Besetzungsliste und spielt mit Hauptdarstellerin Sienna Miller und StarWars-Star Hayden Christensen

>>> Foto Gwens Mutter und Schwester





Gwen Stefanie und "No Doubt" mit Perücke in pink | Songs hier: Downloaden | Kaufen | Tauschen




Ungewohnte "Rolle": Gwen Stefani & Leo

Mit der für die Dreißiger Jahre typischen "Dauerwell-Rolle" spielt die blonde Sängerin ihr historisches Vorbild: Das "Sex-Symbol" und Hollywoodstarlett der Dreißiger Jahre Jean Harlow (kleines Foto rechts). An der Seite von Leonardo DiCaprio (Ex-Freund v. Gisele Bündchen) bekam sie eine Rolle im neuen Hollywood-Film "Aviator" von Martin Scorsese. Der Meisterregisseur wusste vor dem Dreh gar nicht, wer Gwen Stefani ist. Er sah ein Werbeposter für "Love Angel Music Baby" mit ihrem Foto an einer Bushaltestelle in New York und wollte die Popsängerin auf der Stelle engagieren.

Der für 11 Oscars nominierte Film dreht sich um die Lebensgeschichte des US-Milliardärs Howard Hughes (Leonardo DiCaprio) und seine Vorlieben: Flugzeuge und Frauen.

Bei der Oskarverleihung schnitt "Aviator" jedoch enttäuschend ab: Neben vier "Neben-Oskars" für Kostüme etc. bekam lediglich Kate Blanchett (Foto links) einen Preis für die beste Nebendarstellerin.





Was Gwen Stefani sonst so "auf dem Kopf trug"...