Rod   Stewart


Stinkender Beatnik....

Rod in einem KulturSPIEGEL-Interview (11/2012) auf die Frage, ob es stimmt, dass er die Frisur schon als Teenager trug:

 "Das kommt hin. Damals war das ein Statement, lange Haare fielen auf und signalisierten, dass man nichts auf Konventionen gibt. Ich fühlte mich als Beatnik, dazu passte die Haarlänge, die man wie einen Orden trug. Ich verweigerte damals auch jegliche Körperpflege. Ich stank regelrecht, was aber auch als Statement gedacht war. "   



Rod 1965

Er hat einen Grammy und einen Brit Award gewonnen, einen Stern am Walk of Fame und wurde zwei Mal in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen. Rod Stewart ist zweifelsohne eine Musik- und auch eine Frisurenlegende.

Neue Biographie



Neues Xmas-Album!

Die britische Musikikone veröffentlicht mit Merry Christmas, Baby sein allererstes Weihnachtsalbum. Darauf präsentiert der Sänger seine Interpretationen der schönsten Weihnachtsklassiker und Standards im neuen Gewand sowie eine exklusive und bis dato unveröffentlichte Eigenkomposition. Für die Aufnahmen hat Rod eine ganze Reihe von renommierten Gästen ins Studio gebeten: 

Während er sich das Mikrofon auf "Winter Wonderland" mit Michael Bublé teilt, präsentiert er "We Three Kings" als Duett mit der R&B-Queen Mary J. Blige und hat den Titelsong "Merry Christmas, Baby" gemeinsam mit Cee-Lo Green und Trombone Shorty aufgenommen. Zu den weiteren Highlights von Merry Christmas, Baby zählen unter anderem Klassiker wie "Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow!", "Have Yourself A Merry Little Christmas", "Santa Claus Is Coming To Town" und "White Christmas". 

Das Album ist auch als Deluxe Edition erhältlich mit 3 zusätzlichen Bopnustracks.

Rod 2012:  Album "Merry Christmas, Baby"


"Blondes have more fun" (1978)


"Sailing" (1975)





Baby Jane (1983)