Carla  Bruni      (EHefrau  von  Frankreichs  PrÄsident  Sarkozy)







Carla Bruni schwanger >>> SPIEGEL


Sarko verklagt Ryan-Air

Diese Meldung ging wegen der Hochzeit fast unter: Mehreren Presseberichten zufolge (zb France24) haben Sarkozy und Bruni die Billigfluglinie RYANAIR auf 500.000 EURO "symbolischen" Schadenersatz verklagt. Hintergrund: RYANAIR hatte eine ungenehmigte Anzeige mit dem Foto des Paars und der Sprechblase: "Mit Ryanair kann meine ganze Familie mit zur Hochzeit kommen" veröffentlicht.

Angela Merkel zeigte sich gelassener: Autovermieter SIXT, der Merkel im Cabrio zeigte, kam ungeschoren davon...





Carla Bruni´s wirbt für für den neuen Minivan LANCIA Musa
(Ihr Vater war übrigens Mitinhaber des Pirelli-Reifen-Konzerns)

Lancia-Chef Olivier behauptet in einem Interview: "Ich war schneller als Nicolas Sarkozy. Ich konnte Carla Bruni bereits vor Monaten als Muse für Lancia gewinnen."    (mehr über die Hochzeit von Bruni+Sarkozy unten)
FOTO: Ex-Model Carla Bruni nackt

LACOSTE.de - Lacoste Online Shop







Karriere & Privates

Mit neunzehn Jahren brach sie ihre Studien der Kunst und Architektur ab, um als Model zu arbeiten. Zunächst zierte sie Cover von Modemagazinen und arbeitete für Auftraggeber wie L'Oréal und Christian Dior. Zwischen 1995 und 1997 war sie unter anderem für Valentino, Yves Saint Laurent und John Galliano auf dem Laufsteg. Bruni gehörte mit einem Jahresgehalt von bis zu 7,5 Millionen Dollar zu den bestbezahlten Models dieser Zeit.

Während dieser Zeit spielte sie auch in mehreren Filmen mit, darunter 1995 in Catwalk und in 1997 Paparazzi. 1998 verabschiedete sich Bruni aus der Welt der Mode und fing an zu singen. . Charakteristisch ist ihre sanfte, etwas rauchig klingende Stimme. Sie is zb auch auf dem Album Oceana des deutschen Jazz-Trompeters Till Brönner zu hören. Ihr Lied Le plus beau du quartier aus dem Album Quelqu'un m'a dit war 2006 in der H&M-Werbung zu hören. Brunis zweites eigenes Album No Promises erschien am 12. Januar 2007.




Hochzeit mit Sarkozy

Premiere Dáme Carla Bruni am Ziel

Timing: Erst berichteten alle Zeitungen über die Versteigerung eines ihrer Nackfotos beim Auktionshaus Christie´s als der Besuch bei der englischen Queen anstand. So konnte sich das englische Königshaus schon vor dem Eintreffen des Sarkozy-Paares ein Bild von der Premiere Damé machen.... Das Schwarz-Weiß-Aktfoto wurde am Ende für 91.000 Euro von einem chinesischen Erotik-Liebhaber ersteigert.

Die Hochzeit

Am 2. Februar 2008 um 11.Uhr war es soweit: Der französische Präsident Nicolos Sarkozy und seine Geliebte Carla Bruni, gaben sich im 1. Stock des Elyseé-Palastes das Jawort. Der Bürgermeister des 8. Pariser Arrondissements, François Lebel traute den Präsidenten (schwarzer Anzug, Krawatte) und das Ex-Model, das in einem normalen weißen Kleid erschien. Trauzeugin war Mathilda Agostinelli (PR-Chefin von Prada), die pikanterweise als eine der besten Freundinnen von Sarkozys Ex-Frau gilt. Ausser ihr waren ca. zwanzig weitere Personen anwesend. Es gibt keine Hochzeitsfotos online. Eines steht übrigens auch fest: Die Hochzeitsreise werden die beiden nicht bei RYANAIR buchen (siehe unten)  . (Quelle: LeMonde) .

Im November 2007 hatte sich der umtriebige "Duracell-Präsident" (Zitat Merkel) Sarkozy von seiner zweiten Frau Cécilia scheiden lassen und zeigte sich kurz danach erstmals mit Bruni.

Kurz vor Weihnachten 2007 ließen sich beide bei einem Ausflug in den Vergnügungspark Disneyland von mehreren Fotografen begleiten. Bei einer gemeinsamen Reise nach Ägypten warf ein ägyptischer Parlamentsabgeordneter seiner Regierung vor, durch den offiziellen Empfang des unverheirateten Paares ein schlechtes moralisches Beispiel zu geben und die "offizielle Prostitution durch Staatsoberhäupter zu akzeptieren".

Schon Anfang Januar hatte Sarkozy bestätigt hatte, dass die Beziehung mit Bruni doch etwas Ernstes sei.

www.gerryweber-taifun.de


Modetrends 2009!  


Alle neuen Styles Herbst / Winter 2008 /2009 !