Alles  Über  Gilette      Fakten | Trends | Tipps | Infos | Tests | GerÄte | Hintergrund

Gillette (Procter & Gamble) freut sich über spendable und ahnungslose Kunden, die bereit sind, z. B. für den sinnlos vibrierenden Plastikrasierer Fusion Power knapp 15 Euro auszugeben - ohne Ersatzklinge. Vor ein paar Jahren gab es dafür übrigens noch 6 (!) Rasierer mit 24 Ersatzklingen.




The Gillette Company ist ein multinationales Unternehmen mit Sitz in Boston. Gillette gehört seit 2005 zu Procter & Gamble. P&G wurde damit nach dem Nahrungsmittelkonzern Nestlé zweitgrößter Produzent von Konsumgütern weltweit. Gillette vertreibt z.B. Rasierapparate und Haushaltsgeräte des Marktführers BRAUN (Weitere Produkte: Oral-B und Duracell). Weiterhin ist Gillette nach eigenen Angaben weltweit Marktführer in den Bereichen Klingen, Apparate und Rasiermittel (z.B. Gillette MACH3, Fusion und Gillette for women Venus).

 

Wer  hat´s  erfunden?

Ob King Camp Gilette (1855–1932, Foto links) wohl ahnte, welche Folgen seine Erfindung hat? Vor ca. 100 Jahren hat der gebürtige Amerikaner den ersten Rasierapparat mit auswechselbaren Klingen (Foto) als Patent angemeldet.

Er traf damals eine Aussage, die noch heute gültig ist:

"Sie werden keinen anderen, für den persönlichen Gebrauch bestimmten Artikel finden, der so bekannt und an so vielen Orten anzutreffen ist wie der Rasierapparat. Man verwendet ihn von der nördlichsten Stadt Norwegens bis in die Wüste Sahara."

(Quelle: Website Gillette.com).

Der Erfinder des Rasierapparates ist heute der Namensgeber für die amerikanische Gillette Co..

In Deutschland ist Gillette vetreten mit der Gillette Gruppe Deutschland GmbH & Co. oHG mit Sitz in Kronberg (Taunus).

Links:   Amerikanisches Rasierer-Museum | Alte Rasierer




Milliarden für Rasierklingen - Waschmittelkonzern kauft Gillette

Das sonst eher für Waschmittel (Ariel, Dash etc.) und Windeln (z.B. Pampers) bekannte Unternehmen Procter & Gamble kaufte Gilette Anfang für die Rekordsumme von 57 Mrd. US-Dollar. Beide Unternehmen hatten der Übernahme Ende Januar 2005 einstimmig zugestimmt. Die Übernahme müssse nur noch von den Aktionären und der EU-Wettbewerbsbehörde abgesegnet werden.


Wo werden die Klingen eigentlich hergestellt?

Die Verwaltungssstätten der Gillette Deutschland GmbH (vormals Gillette Roth-Büchner GmbH und ursprünglich Otto Roth Specialfabrik für Rasier-Apparate, Rasierklingen, Abziehmaschinen, befinden sich in Berlin-Tempelhof an der Oberlandstraße . In welchem Umfang hier noch produziert wird konnte leider noch nicht redaktionell recherchiert werden.

Fest steht, da ß Gillette Co. noch 2004 zusätzliche 20 Mio. Dollar in sein Produktionswerk in der russischen Stadt St. Petersburg inverstiert um damit die Produktionskapazität der Fabrik zu verdoppeln. Nach der Übernahme durch P&G zog die Fabrik nach Lodz (Polen), wo erneut 120 Millionen EURO investiert wurden. Hier werden heute ca. 1,5 Milliarden Einheiten pro Jahr für den weltweiten Export hergestellt. Die Klingen-Fabrik ist nicht die erste P&G-Niederlassung in Polen. Die Pampers-Windeln des Konsumgüterherstellers werden ebenfalls in Polen (Warschau) hergestellt.

"Scharfe" Werbung

Werbebotschafter für Gillette war Fußballer David Beckham, der dafür 40 Millionen Pfund (umgerechnet 60 Millionen Euro) erhielt. In dem Spot (Werbeagentur BBDO) soll Beckhams Erfolgs-Image als Starkicker den Verkauf der neuen Rasierer der MACH3-Reihe sichern. Pech nur, dass Beckham nach dem Dreh des Werbefilms durch seine privaten Affären und den verschossenen EM-Elfmeter zum Symbol des eher glücklosen Sportlers wurde.


Links: Rasierer bei amazon | Bezugsquellen allgemein














Top-Thema: Bart & Co!

Alles für den gepflegten Bart: Klassische Rasiermesser, edle Rasierhobel, exklusiver Bart-Schmuck, und das passende Zubehör wie Rasierklingen, Rasierschalen, Bartbürsten, Rasierpinsel und hochwertige Pflegeprodukte wie pflegendes Bartöl, Bartwichse und Cremes.

Barber-Links