Charity


Hauptsache, die Haare liegen - doch angesichts immer größer werdender sozialer Mißstände auch in Deutschland und internationaler Katastrophen-Szenarien sollte man den Blick für das wirklich Wichtige nicht verlieren. Daher engagiert sich HairWeb regelmässig aktiv für humanitäre und gemeinnützige und soziale Zwecke. Helfen Sie mit!


Info "Kinderarmut steigt dramatisch an "

13% der Kinder unter 15 Jahren erhalten Sozialgeld, in Westdeutschland sind das über 11% und damit jedes 9. Kind; in Ost-Deutschland erhält etwa jedes 4. Kind Sozialgeld, der Prozentanteil beträgt hier über 24%. Der Sozialgeldbezug bei Kindern unter 15 Jahren erreicht in Berlin den traurigen Höhepunkt: 29,9% in Berlin.

Heute sind es bereits über 1,5 Mio., die auf Sozialhilfe, Sozialgeld nach dem SGB III oder Kinderzuschläge auf Sozialhilfeniveau angewiesen sind. Unter Berücksichtigung der Dunkelziffer erhöht sich die Zahl sogar auf 1,7 Mio. Kinder.

Mehr Infos und Spenden auf der Homepage von kinderprojekt-arche.de

Video: Die "Arche"



DRK





Abgezockter als wie man denkt...

Pooth erhält Wohltätigkeitspreis und keiner weiß warum

Den Landesmedienpreis 2009 bekam die selbsternannte "Kinderhelferin" sicher nicht für die Rettung von Sathi Akhter und wohl kaum, weil sie Kinder von schlechtbezahlten Billigketten-Angestellten vor dem nahen Hungertod rettet. Nein, es ist ihr medienwirksames Getue für SOS-Kinderdörfer und die Aktion "Ein Herz für Kinder". Zusammen mit ihren "Busenfreundinnen" Sabine Christiansen (Ex-Stewardess) und Verena Kehrt (Oliver Kahns Ex-Geliebte) schafft sie es immer wieder ihren mittlerweile stark angeschlagenen Ruf mediengerecht aufbessern zu lassen.




"Promi-Locken" gesucht!

Um Menschen in Not zu helfen sucht HairWeb bekannte Stars, Sternchen, Schauspieler, Sportler, Musiker, Künstler oder Politiker (weiblich/männlich), die sich für einen guten Zweck von einer "Locke" trennen können. Die eigenhändig, vom Lieblingsfriseur oder auch bei einem kostenlosem Friseurbesuch (in kooperierenden Salons in München, Hamburg, Köln oder Berlin) abgeschnittene Haarsträhne wird dann meistbietend an Fans versteigert. Der dabei erzielte Gesamterlös kommt dann im Anschluss zu 100% einem guten Zweck (wahlweise DRK, AIDS-Hilfe, Tierschutz o. ä.) zugute.

Insbesondere Friseure sind aufgerufen, sich nach Absprache mit ihren prominenten Kunden an dieser "haarigen" Aktion zu beteiligen. Teilnehmende Saloninhaber stehen dann im Mittelpunkt einer reichweitenstarken Promotionaktion und erhalten ausserdem ein redaktionelles Portrait ihres Salóns. Der Name des Friseurs oder nähere Umstände des "Abschnitts" werden natürlich nur auf ausdrücklichen Wunsch und nach Absprache mit den Kunden erwähnt.

Also: Ran an die Schere, Haarsträhne vorsichtig abschneiden, "eintüten" (die Länge der abgeschnittenen Haarsträhne spielt keine Rolle) und HairWeb informieren: Einfach eine eMail schreiben. (Falls keine Haare fallen sollen, gibt es eine weitere Möglichkeit der Teilnahme: Denkbar wäre auch eine vom Star getragen Haarspange, Haarteil, Perücke oder ähnliches falls eine Abbildung von Star + Gegenstand vorliegt.)

"Haariges" bei ebay!Die "haarige" Auktion wird komplett von HairWeb organisiert, überwacht und portalübergreifend beworben. Zusätzlich wird alles durch redaktionelle Berichte von Presse/ TV begleitet. Der Auktionsgegenstand wird vom HairWeb-Kooperationspartner ebay an einer speziellen Stelle präsentiert und gesondert promotet.

 

Info Haar-Auktionen

Normalerweise werden abgeschnittene Haare achtlos weggefegt oder landen im heimischen Müllsortierer. Doch wenn sie zuvor auf prominenten Köpfen wuchsen, können Haarsträhnen durchaus bares Geld wert sein. Seit Jahren sind Teile der legendären "Elvislocke" (siehe Auktionsfoto rechts) fester Bestandteil von weltweiten Fan-Auktionen.

Ende Oktober 2007 wurde ein Haarbüschel von Che Guevara versteigert. Die Haarlocke des Revolutions-Idols brachte 100.000 Dollar (Quelle).

Ein einzelnes Haar aus der "Pilzkopf-Frisur" des Beatle John Lennon (Foto links) erbrachte bei einer Versteigerung unglaubliche 3460 Euro (siehe "Haarige" Rekorde).

In Deutschland sind "Haarversteigerungen" bisher eher selten und dienen leider fast auschließlich kommerziellen Zwecken.

 

Britneys (Fake-)Haare bei ebay

Auch die abgeschnittenen Haare von Teeniestar Britney Spears,die sich unlängst eine Glatze schneiden ließ (siehe Bericht) landeten (teilweise) in einer Auktion. Doch die Auktionen dienten zumeist der persönlich Bereicherung zumal die meisten angebotenen Haarsträhnen nicht echt waren ("Fakes"). Der Grund für einen fehlenden Echtheitsbeweis war, dass keine Einverständniserklärung von Britney Spears vorlag und es somit keine "offiziellen" Auktionen waren. Wenn es diese gegeben hätte, wären erfahrungsgemäss einige hunderttausend Dollar geboten worden.

 

 

HairWeb-Charity-Aktion

HairWeb spendete für jede in einem bestimmten Zeitraum erfolgreich bestellte (kostenlose) Shampoo- oder Kosmetikprobe 0,50 EUR dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) .

Im Januar 2006 konnten wir den stolzen Betrag von 225,- EUR an das DRK überweisen. Das Geld kommt direkt der Winterhilfe in den betroffenen Gebieten Pakistans zugute (zur Spenderliste DRK). HairWeb bedankt sich bei allen Teilnehmern für die rege Teilnahme!

 

Auch kleine Gesten können helfen: Zum Beispiel Friseure, die die Einnahmen eines bestimmten Tages einem guten Zweck zuführen. Informieren Sie uns, wenn Sie etwas in dieser Richtung planen. HairWeb berichtet portalübergreifend über ihr Vorhaben und kann dazu beitragen, dass ihre Aktion ein voller Erfolg wird (Kontakt: info@hairweb.de ).







Friseure halfen mit schrillen Frisuren

In London fand mal wieder die 22. Alternative-Hair-Show statt. Aus 17 Ländern reisten die Teilnehmer ohne Gage an (darunter Klaus Peter Ochs aus Deutschland) um die neuesten und zumeist schrillen Frisurenkreationen in der alterehrwürdigen Royal Albert Hall den Besuchern und der Weltpresse zu präsentieren. Organisiert wurde das Charity-Event wie immer vom Londoner Ex-Boxer und Kultfriseur Tony Rizzo (Foto links), der diesmal stolze 142.000 EUR an Spenden für die Leukämie-Forschung einsammeln konnte.








Anastacia und Maybrit helfen

Anastacia und der HairWeb-Werbepartner, die deutsche Modemarke s.Oliver haben sich jetzt zusammen getan, um Not leidenden Menschen zu helfen. Unter dem Motto "Make a difference" werden Anastacia und s.Oliver mehrmals im Jahr limitierte T-Shirt-Kollektionen für einen guten Zweck in den Verkauf bringen.

100% der Erträge aus dem Verkauf der ersten "Make a difference" T-Shirt Kollektion gehen an die von der Erdbeben-Katastrophe betroffene Bevölkerung von Pakistan. Die Sonderkollektion besteht aus...mehr

 

Auch die TV-Moderatorin (Berlin Mitte) Maybrit Illner ist "nebenberuflich" Botschafterin für das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und hat einige Krisengebiete dieser Erde schon persönlich in Augenschein genommen. Im Juni 2003 reiste sie als Botschafterin für das Deutsche Rote Kreuz in den Irak und 2004 nach Pakistan. Aus gegebenem Anlass sagte sie jetzt der Hilfsorganisaton: „Ich bin in Pakistan gewesen und weiß, dass es wieder einmal die Ärmsten der Armen getroffen hat. Helfen Sie schnell!“

Ihr Aufruf gilt den Opfern der größten Naturkatastrophe der vergangenen 100 Jahre in der Region. Etwa die Hälfte der dort lebenden 2,4 Millionen Bewohner sei „schwer von dem Erdbeben betroffen“, hieß es. Das Beben hatte die Stärke von 7,6 und zerstörte am Samstag weite Landstriche im Norden Pakistans und Indiens. Das DRK kann auch mit Ihrer Spende schnell und umfassend unterstützen.

Auch Sängerin und Schauspielerin Jeanette Biedermann setzt sich für Menschen ein, die nicht das Glück hatten, auf der Sonnenseite des Lebens zu leben. Ob Aktionen wie "Deine Stimme gegen die Armut" oder die Tätigkeit als offizielle Botschafterin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Wann immer es Jeanettes Zeit erlaubt, unterstützt sie karitative Aktionen...mehr über Jeanette beim DRK

>> Um den Erdbebenopfern zu helfen, können Sie auch direkt helfen: DRK | Diakonie | Charity bei ebay




Stars gegen Armut

Um Kinder und Jugendliche geht es in unserer Gesellschaft häufig nur noch im Hinblick auf die Sicherung der Renten und die internationale Konkurrenzfähigkeit ihrer Schulleistungen. Sie werden wahrgenommen als Konsumenten, als "Armutsrisiko" oder Karrierebremse. Deshalb startete Aktion Mensch das Projekt 5000xZukunft: In Kooperation mit den Jugend- und Wohlfahrtsverbänden werden 5000 Projekte mit jeweils maximal 5000 Euro gefördert.

Moderator Thomas Gottschalk (Foto links) setzte sich für diese Projekt ein: Er sagte dazu: " iele Menschen meinen, um etwas zu verändern müssten Millionen her oder am besten gleich Milliarden. Aber unabhängig von den großen Dingen, die bei uns im Argen liegen, gibt es auch viele kleine Dinge, die man ändern kann."

Auch Sänger Marius Müller-Westerhagen (Foto rechts) engagiert sich für die Aktion. (jeder, der ein Xtra-Superlos bestellt, erhält das Original Tour-T-Shirt).





Andre und Steffi helfen armen Kindern

Mit Gratis-Konzerten von Stars wie Barbara Streisand (63) und Celine Dion (37, Foto rechts) nahmen Andre Agassi & Steffi Graf bei einem Spenden-Event 2005 mehr als 10 Millionen Dollar für bedürftige Kinder ein. Die geladenen reichen Gästen der Veranstaltung wurden mit einem Gala-Dinner auch einer Versteigerung zum Spenden animiert. Hauptgewinn war eine private Tennis-Lehrstunde mit Andre und Steffi.

Der gesamte Spenden-Erlös kam vor allem Kindern in Agassi Heimatstadt Las Vegas/USA zugute. Dort betreibt der Tennis-Star eine Schule für Kinder aus armen Elternhäusern.  

Seit langem schon setzt sich der Tennisstar für karitative Zwecke ein. Die Gründung der Stiftung Children for tomorrow ist das Ergebnis langjähriger Kontakte zwischen Steffi Graf und Ärzten der Ambulanz für Flüchtlingskinder und ihre Familien des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf und wurde nach Gesprächen mit Repräsentanten der WHO 1999 gegründet. Die gemeinnützige Stiftung will Kindern, die in Zeiten von Krieg, Verfolgung, Flucht und Exil unterschiedlichste Gewalterfahrungen gemacht haben.