Historie:  Die  Stars  der  siebziger  Jahre !



Die Stars der 70er und 80er



     Stars der 70er Jahre:

Trotz aus heutiger Sicht schrecklicher Frisuren schaffte die schwedische Gruppe ABBA (Björn & Benny, Agnetha & Frida) 1974 durch den Sieg beim Eurovision Song Contest mit dem Titel Waterloo (siehe Video >>>) den Durchbruch. Nach "SOS" folgte "Mamma Mia" und die Single Fernando (1976). Die nächste Single "Dancing Queen" eroberte erste Plätze sogar in den US-Single Charts. Colgate-Palmolive hat übrigens den Abba-Song "Move on" jahrelang als Hintergrundmusik für einen Werbespot für ihr Haarspray "GARD" benutzt.

Später wurde auch das Abba-Mini-Musical "The Girl With The Golden Hair" aufgeführt. Nach weiteren Hits wie "Take A Chance On Me" gaben Ende des Jahres 1978 Agnetha und Björn Ulvaeus ihre Trennung bekannt, die dann 1981 Realität wurde.

Die rothaarige Frida, die übrigens einen deutschen Vater hat (Alfred Hase), versuchte im Laufe der 80er ein mässig erfolgreiches Solo-Comeback z.B. mit einer Coverversion von Phil Collins "There´s something going on". Heute lebt sie auf Mallorca.




"The Sweet" war die kommerziell erfolgreichste
Glam-Rock Gruppe der 1970er Jahre

Schauspielerin Farrah Fawcett (Drei Engel für Charly)




Sharon Stone in den 70er Jahren

The Police




In den 70ern noch eine Schulband namens "Feedback"
-> erst in den 80ern kam der Erfolg mit >>>

 




Supermax - Love Machine (1978)      -    Platz 4 in Deutschland
Hinter Supermax steckt übrigens der österreichische Musiker Kurt Hauenstein.