Salon - Einrichtung   Friseur      Olymp / Welonda


News: Alles über den dubiosen Verkauf / Kauf von Welonda hier klicken

OLYMP

Erfolgsstory eines deutschen Unternehmens

Es gibt nur wenige Salons, auf deren Inventar nicht zumindest ein OLYMP-Logo prangt. Doch die, die praktischen OLYMP-Produkte tagtäglich benutzen, wissen meist kaum etwas über den Hersteller, der eines der ältesten und bis heute erfolgreichsten Unternehmen der Branche ist. Die HairWeb-Redaktion hat daher mal folgendes recherchiert:

Die Firmengeschichte von OLYMP ist eine über hundertjährige Erfolgsstory des mittlerweile weltweit operierenden deutschen Unternehmens. OLYMP ist zudem ein Familienberieb in bereits dritter Generation, der sich bisher nicht, wie viele andere, von ausländischen "Heuschrecken" übernehmen ließen. Am 1. Oktober 1901 legte Olymp-Gründer Carl Herzog den Grundstein für die OLYMP Karl Herzog GmbH & Co. KG, die sich zunächst dem Hohlschleifen von Rasiermessern und dem Verkauf von Friseurbedarf und Friseureinrichtungen widmet. 1904 wurde die erste komplette Friseureinrichtung ausgeliefert.

1921/27: In den 20er Jahren treten die Söhne Alfred und Karl Herzog ins Unternehmen ein.

1926: Erste elektrische Haarschneidemaschine Aesculap-Elektra.

1927/28: Erstes hygienisches und funktionsgerechtes Vorwärtswaschbecken. Erfindung der OLYMP Mischbatterie mit versenkbarem Brauseschlauch  

1933: Carl Herzog wird Vorsitzender der Deutschen Friseur-Bedarfs-Industrie

1937: Erster OLYMP Pumpstuhl.

1938: Am 24. Juni zieht die Firma in die neu erworbenen Räume der Villa in der Hohenheimer Straße 93 in Stuttgart ein, die bis heute als Firmensitz des Unternehmens dient.

1960: OLYMP stellt mit dem patentierten Rückwärtswaschtisch mit zwei Halsausschnitten eine einmalige Innovation vor (siehe Foto oben)

1966: Fred Herzog, Enkel des Firmengründers, tritt ins Unternehmen ein. "Mit der Tradition eines Familienbetriebes wollen wir stets ein innovatives und marktorientiertes Unternehmen mit internationaler Präsenz sein."  

1989: OLYMP stellt die Weltneuheit HairMaster vor: Kombinierbares Infrarotgerät und Trockenhaube in einem, international patentiert.

1993: OLYMP führt die Synchron-Verstellung ein: Eine Optimierung des Sitzkomforts, bei der sich die Sitzfläche des Stuhles in dem Maß nach vorne schiebt, wie sich die Rückenlehne nach hinten neigt. Für eine ergonomisch entspannte Haltung.  

2000: Erster Multimedia Frisierplatz "Vision Media" zur Nutzung multimedialer Möglichkeiten im Salon - direkt am Frisierplatz.

2001: Der älteste Sohn von Fred Herzog, Marc Herzog, tritt in die Geschäftsführung ein. "Bereits seit Kindesbeinen spielt OLYMP eine besondere Rolle für mich. Es ist das Lebenswerk meiner Familie", bekennt Marc Herzog auf der OLYMP-Homepage.

2009: Im Februar 2009 tauchten aus heutiger Sicht zweifelhafte Pressemeldungen auf, nach denen Procter & Gamble den WELLA-Friseureinrichter WELONDA an die Herzog-Gruppe (OLYMP) verkauft hat... mehr

Teil-Quelle: Olymp

Weitere Hersteller von Salon- und Friseureinrichtung hier klicken













Abbildung oben: Top-Salon in Hamburg ...mehr




Seit 2008 die beliebteste Fach-Community für Friseure.


Unten: Fans der Mix-Ecke auf der Facebook-Fanseite