Haarentfernung   Licht   (IPL)   AnwenDung   Video   GerÄte

IPL (Intense Puls light)

IPL-(FPL-, CPL-) Geräte können nahezu von jedem betrieben werden. Die effektiveren Lasergeräte dürfen hingegen nur von zertifizierten Lasertherapeuten oder medizinischen Einrichtungen sowie Arztpraxen verwendet werden.

Bei der IPL- Haarentfernung handelt es sich um eine Lichttherapie, deshalb ist sie viel langwieriger und nicht so effektiv wie eine Lasertherapie, bei der das Licht gebündelt bis an die Haarwurzel eindringt. Des weiteren entsteht bei der Lichttherapie eine oft unangenehme und intensive sowie oft schmerzhafte Hitze.

Graue und weiße Haare können generell nicht entfernt werden, weil das IPL auf Farbstoff ( Melanin) reagiert.

 

 

Heute gibt es auch Geräte für zuhause. Das pulsierendes Licht regt die Haarwurzeln dazu an in eine Ruhephase zu gehen.

Das Haar fällt somit auf natürliche Weise aus und das Nachwachsen wird gehemmt. Die Licht-Behandlung (IPL) ist schneller als eine Laser-Behandlung da IPL einen wesentlich größeren Bereich als der kleine Punkt des Laserstrahl bestrahlt..

Vorteile: schmerzfrei, einfach, bei kleinen Fläschen schnell (Achseln, Bikinizone)

Nachteile: nicht für Männer, nicht für graues, rotes oder hellblondes Haar geeignet, nicht für das Gesicht, relativ lange Anwendungsdauer bei großen Flächen (Bein), relativ teuree Anschaffungspreis


Durchschnittliche Anwendungszeiten (Philips Lumea)
  • Achselbereich: 2 Minuten pro Seite
  • Bikinilinie: 2 Minuten pro Seite
  • Gesamte Bikinizone: 8 Minuten
  • Ein Unterschenkel: 15 Minuten
  • Ein gesamtes Bein: 30 Minuten



Geeignete Haut- und Haartypen (Philips Lumea)

Philips Lumea funktioniert effektiv auf (natürlich) dunkelblondem, braunem und schwarzem Haar. Es ist NICHT geeignet für (natürlich) rotes, graues und hellblondes Haar oder sehr dunkle Hauttypen (Hauttyp VI). Bitte beachten sie die unten stehende Tabelle, um herauszufinden, welche Lichtintensität für Ihren Haartyp und Ihren Hautton am geeignetsten ist und ob Lumea für Sie überhaupt geeignet ist (wenn nicht, wird dieses mit X in der Tabelle angezeigt).

Neue IPL-Geräte



Braun Silk-Expert
Bewertungen lesen







Philips Lumea IPL
Bewertungen lesen







Antworten auf häufig gestellte Fragen:   (RIO IPHR Intense Pulsed Light )

Wie soll ich meine Haut auf die IPL-Behandlung vorbereiten?
Sorgen Sie dafür, dass Ihre Haut sauber ist. Die IPL-Behandlung ist auf heller Haut am effektivsten. Drei Wochen vor der Behandlung sollten Sie auf Sonnenbaden, die Benutzung von Sonnenbanken und Bräunungsmittel verzichten.

Wie soll ich meine Haare auf die IPL-Behandlung vorbereiten?
Rasieren Sie die zu behandelnde Körperregion vorher. Wenn die Haare möglichst kurz sind, kann die Lichtenergie direkt zur Haarwurzel vordringen und das Haar wird nicht auf der Hautoberfläche abgebrannt.

Welche Körperregionen können behandelt werden?
Die meisten Körperhaare können mit der IPL-Behandlung entfernt werden. Am häufigsten werden Achselhöhlen, Beine, Brust, Rücken und Bikinizone behandelt. Für das Gesicht ist die IPL-Behandlung nicht geeignet.

Wie fühlt sich die Behandlung an?
In den meisten Fällen macht sich eine Erwärmung der Hautstelle bemerkbar. Bei einer zu hohen Leistungseinstellung oder wenn die Körperregion vorher nicht rasiert wurde, kann es auch zu einer leichten Hautreizung ähnlich wie bei einem leichten Sonnenbrand kommen. Für Männer ist die Behandlung oft schmerzhafter, da die Körperhaare des Mannes meist dicker sind als die von Frauen. Die Beschwerden klingen jedoch rasch ab.

Kann ich die IPL-Behandlung auch auf empfindlicher Haut durchführen?
Ja, die IPL-Behandlung reagiert mit dem Haar, so dass das umgebende Gewebe nicht geschädigt wird.

Wie sieht die Haut nach der Behandlung aus?
Normalerweise wird keine sichtbare Veränderung vorhanden sein. Eine leichte Rötung kann nach der Behandlung auftreten, die jedoch in der Regel innerhalb von 24 Stunden verschwindet. Um die behandelten Haarfollikel kann sich eine leichte Rötung zeigen, dies ist völlig normal. Besteht die Rötung
oder Entzündung jedoch länger als 24 Stunden, kann das ein Hinweis darauf sein, dass Sie eine zu hohe Leistungsstufe für Ihren Hauttyp gewählt haben. Bitte lesen Sie den Abschnitt "Hauttest".

Was soll man nach einer IPL-Behandlung vermeiden?

Sonnenexposition oder tiefes Bräunen sollten für mindestens 48 Stunden nach der Behandlung unterbleiben. Stellen Sie sicher, dass eine natürliche oder künstliche Bräunung völlig verschwunden ist, bevor Sie weitere Behandlungen vornehmen. Wenn Sie in die Sonne gehen, benutzen Sie bitte Sonnenschutzmittel. Vermeiden Sie auch abrasive Hautreinigungsmittel oder Hautpeelings. Vermeiden Sie für 48 Stunden nach der Behandlung das Schwimmen in gechlortem Wasser und heißes Baden. Das Chlor im Wasser kann Juckreiz auslösen.

Wie oft kann die IPL-Epilationsbehandlung wiederholt werden?
Der Zeitpunkt für weitere Behandlungen ist nicht maßgebend. Wir empfehlen ein Behandlungsintervall von 2 Wochen, aber manche bevorzugen eine wöchentliche Behandlung der Körperregion, während andere die Behandlung nur monatlich vornehmen. Die Häufigkeit der Behandlung ist abhängig von persönlichen Präferenzen und der zu behandelnden Körperregion. Solange der Haarfollikel oder das umliegende
Gewebe nicht gerötet, wund oder entzündet sind, kann die Behandlung nach frühestens 48 Stunden wiederholt werden. Dadurch gewinnt man Zeit zu kontrollieren, welche Haare ausgefallen sind und wo neue Haare nachwachsen. Wählen Sie ein Behandlungsintervall, das praktisch für Sie ist. Vermeiden Sie aber eine exzessive Behandlung derselben Körperregion in einer Sitzung, denn dies kann zu Hautrötungen und Schwellungen führen.

Ist nach der Behandlung eine Pflegeroutine zu beachten?
Bei Bedarf können Sie eine unparfümierte Pflegelotion auf die Körperregion auftragen oder einen Eisbeutel oder ein feuchtes Handtuch auflegen, um die behandelten Stellen zu kühlen. Wir empfehlen Ihnen aber, die behandelten Körperregionen in den 24 Stunden nach der Behandlung nicht mit Seife zu reinigen. Achten Sie darauf, den behandelten Bereich in den 3 Tagen nach der Behandlung besonders sauber zu halten. Nach Behandlung der Achselhöhlen sollten Sie in den nächsten 2-3 Tagen auf die Anwendung des Deodorants verzichten. Vermeiden Sie unnötige Sonnenexposition in den 48 Stunden nach der Behandlung.

Wie viele Behandlungen werden nötig sein?
Die Wirkung der IPL-Epilation zeigt sich im Allgemeinen nach mindestens sechs Behandlungen über einen Zeitraum von 6 Monaten. Dies ist jedoch von Person zu Person unterschiedlich und hängt auch von der zu behandelnden Körperregion, der Haardichte, dem Haarwachstumszyklus und der Haarfarbe ab. Dunkle Haare auf heller Haut sprechen am besten auf die IPL-Behandlung an, aber sowohl dunkle als auch helle Haare müssen unter Umständen mehrmals behandelt werden, bis sich ein langfristiger Erfolg einstellt. Manchmal sind mehr, manchmal weniger Behandlungen erforderlich. Zu Anfang jeder Behandlung
werden Sie ein allmähliches Dünnerwerden der Haare/einen Rückgang des Haarwachstums in der behandelten Körperregion feststellen. Frauen mit sehr starkem Haarwuchs durch männliche Hormone werden wahrscheinlich eine Langzeitbehandlung brauchen, um das Haarwachstum zu kontrollieren.

Können zwischen den IPL-Behandlungen auch andere Enthaarungsmethoden angewendet werden?
Da bei der IPL-Behandlung ein Haar im Follikel sein muss, sind Enthaarungsmethoden, bei denen die Haare ausgerissen werden, wie z. B. bei der Wachsenthaarung, bei Anwendung von Epilatoren oder beim Entfernen von Haaren mit der Pinzette, NICHT zur Enthaarung zwischen den Behandlungen geeignet. Auch das Bleichen der Haare wird NICHT empfohlen, da dabei das Pigment verloren geht und die IPL-Behandlung wirkungslos wird. Geeignete Enthaarungsmethoden zwischen den Behandlungen sind Rasieren, die Anwendung von Mikrodermaabrasionsscheiben und Enthaarungscremes.

Was ist der Unterschied zwischen IPL und einer Laser-Behandlung?

Es gibt zwei große Unterschiede zwischen einer Laser-Behandlung und der Intense Pulsed Light-Behandlung. Die IPL behandelt generell einen wesentlich größeren Bereich als der relativ kleine Punkt des Laserstrahls und daher ist die Behandlung größerer Körperregionen viel schneller. Der zweite Unterschied ist die Wellenlänge des verwendeten Lichts. Laser erzeugen Licht einer bestimmten Wellenlänge, während IPL ein breites Spektrum von Wellenlängen benutzt. Dies beschränkt die IPL-Methode auf bestimmte Hauttypen.

Wie groß ist der Behandlungsbereich?
35 mm x 14 mm

Wie wichtig ist das Rasieren?
Es ist wichtig, dass der zu behandelnde Bereich rasiert wird, damit die gesamte Lichtenergie direkt zur Haarwurzel gelenkt werden kann und dort eine maximale Wirkung entfaltet. Dies verhindert auch das unangenehme Abbrennen der Haare auf der Hautoberfläche.

Welche Nebenwirkungen gibt es?
Wie bei allen Enthaarungsgeräten, die mit Lichtenergie arbeiten, kann es nach der Anwendung zu leichten Hautrötungen oder zu fleckigen Hautaufhellungen kommen. Beide Wirkungen sollten innerhalb von 24 Stunden verschwinden. Lagern Sie das Gerät nicht bei Temperaturen unter 15°C oder über 40°C.

Welches sind die geeigneten Hauttypen?
Ihr IPL-Epilationsgerät ist für helle bis olivfarbene Haut geeignet.
Damit die Behandlung wirksam ist, muss das Haar dunkler als das umliegende Gewebe sein. Die besten Resultate erzielt man bei dunklem Haar auf heller Haut. Sie werden feststellen, dass unterschiedliche Körperstellen unterschiedliche Leistungseinstellungen erfordern. Deshalb sollten Sie für jeden Bereich die angemessene maximale Leistungseinstellung testen. Benutzen Sie diese Hautfarbentabelle in Verbindung mit der Hauttypenklassifikation, um Ihren Hauttyp richtig zu ermitteln.

Weitere Infos über das Rio-IPL hier klicken



Video Philips Lumea