Haarprobleme:    " Bad  Hair  Day "      

 
Hilfe bei Haarproblemen:   Top- Friseure in deiner Nähe !   |   Wirksame Haarpflegeprodukte


Es ist einer der dieser berüchtigten Tage, an denen man sich anfangs wie immer stylt. Doch am Ende kommt nicht die gewohnte Frisur dabei heraus, sondern Haare, die einen in den Wahnsinn treiben.

Es hilft weder Kämmen noch Bürsten, kein Legen, kein Auftoupieren, weder Gel noch Spray. Selbst erneutes Waschen und wieder von vorne Anfangen hat am "Bad hair day" (frei übersetzt: "Schlechter Haar-Tag") keinen Zweck. Die störrischen Haare hängen kraftlos herunter, sind klebrig und widersetzen sich überraschend erfolgreich allen Stylingversuchen. Es bleibt scheinbar nur die Wahl zwischen Perücke, Kopftuch, Hut, oder Rasiermesser.

Manchmal kurios: Am nächsten Tag ist merkwürdigerweise alles wieder beim alten.

Links: Gute Friseuradressen  
 


Gründe

Manche Frauen kämpfen auch kurz vor oder während ihrer Periode mit den Folgen des "Bad hair day": Im Verlauf des Zyklus kann es zu Veränderungen im Stoffwechsel kommen.

Manche Frauen neigen vor oder während ihrer Periode dazu, stärker zu schwitzen; teilweise produziert die Kopfhaut auch mehr Talg. Das alles kann das Mikroklima auf der Kopfhaut so verändern, dass die Haare zusammenfallen, fettiger wirken und die Frisur einfach nicht sitzen will.

TIPP: Für mehr Volumen am Bad Hair Day: Ein wenig Festiger ins Haar geben, große Wickler hinein drehen, etwas Spray darüber und mit dem Fön kurz antrocknen.

Nach dem Entfernen der Wickler das Haar zurechtzupfen - fertig (nicht zu viel von den Stylingprodukten in die Haare geben, das klebt sie nur noch mehr zusammen)...weitere Tipps für mehr Volumen