Allgemeinverbindliche   TarifvertrÄge  Friseur-Handwerk  Deutschland



"Friseure verdienen nicht wenig, weil sie wenig "leistungsfähig" wären, sondern weil man ihnen nicht mehr zubilligt und weil sie nicht über die Macht verfügen, ein leistungsgerechtes Einkommen für sich durchzusetzen. notatio.blog


Verzeichnis der für allgemeinverbindlich erklärten Tarifverträge und Mantel-TV

Stand: 1. Juli 2012

Friseurhandwerk, Baden-Württemberg
- Mantel-TV vom 3.5.2006, av ab 30.8.2006. Von der Allgemeinverbindlicherklärung ausgenommen sind § 11 Abs. 6 und § 24.
- Entgelt- und Auszubildenden-TV vom 3.5.2006, av ab 1.8.2006 (§ 2 Nrn. 1 und 4 av ab 30.8.2006)

Friseurhandwerk, Bayern
- Mantel-TV vom 4.10.2004, i.d.F. der Protokollnotiz vom 10.10.2007 und des Änderungs-TV Nr. 1 vom 25.2.2009, av ab 1.4.2009
- Mantel-TV für die Auszubildenden vom 1.5. 1999 i.d.F. des Änderungs-TV Nr. 1 vom 4.10.2004 und der Protokollnotiz vom 10.10.2007 sowie der Gemeinsamen Erklärung zur Wiederinkraftsetzung vom 9.6.2009, av ab 1.1.2009
- Entgelt-TV vom 15.4.2011, av ab 1.4.2011 mit Ausnahmen av ab 1.12.2011

Friseurhandwerk, Berlin
- Ausbildungs-TV vom 10.11.2005, av ab 1.7.2006

Friseurhandwerk, Bremen
- Mantel-TV vom 27.6.2005, av ab 1.7.2006
- Mantel-TV für Auszubildende vom 27.6.2005, av ab 1.7.2006
- Lohnrahmen-TV vom 25.11.1991, av ab 1.1.1992
- TV - Jahressonderzahlung vom 14.3.2005, av ab 1.7.2006
- TV - Ausbildungsvergütungen vom 5.3.2007, av ab 1.8.2007

Friseurhandwerk, Hessen
- Mantel-TV Nr. 4 vom 23.11.1998, av ab 1.1.1999
- Mantel-TV Nr. 2 für Auszubildende einschl. Anlagen 1 bis 3 vom 17.6.2000, av ab 1.8.2000
- TV Nr. 3 über eine Zuwendung für Beschäftigte vom 10.1.2000, av ab 1.1.2000
- TV über eine Jubiläumszuwendung vom 10.1.2000, av ab 10.1.2000
- TV über vermögenswirksame Leistungen vom 10.1.2000, av ab 1.1.2000
- TV Nr. 3 über eine Zuwendung für Auszubildende vom 10.1.2000, av ab 1.1.2000
- Lohn- und Gehalts-TV Nr. 14 vom 2.12.2002, av ab 1.1.2003, jedoch § 8 (Entgeltumwandlung) av ab 19.3.2003
- TV über Ausbildungsvergütungen Nr. 14 vom 21.7.2003, av ab 1.8.2003

Friseurhandwerk, Niedersachsen (mit Ausnahme der Gemeinden Langen, Loxstedt,
Nord- holz, Schiffdorf sowie der Samtgemeinden Bederkesa, Beverstedt, Hagen, Land Wursten)

- Mantel-TV vom 27.6.2005, i.d.F. des Änderungs-TV vom 18.5.2009 einschließlich Protokollnotiz vom 1.4.2010, mit Ausnahmen av ab 7.7.2010
- Mantel-TV Auszubildende vom 27.6.2005, av ab 1.1.2006
- Entgeltrahmen-TV vom 18.5.2009, mit Ausnahmen av ab 7.7.2010
- Entgelttarifvertrag vom 18.5.2009, mit Ausnahmen av ab 7.7.2010
- Ausbildungsvergütungs-TV vom 18.5.2009, av ab 7.7.2010

Friseurhandwerk, niedersächsische Gemeinden Langen, Loxstedt, Nordholz,
Schiffdorf sowie die Samtgemeinden Bederkesa, Beverstedt, Hagen, Land Wursten

- Lohnrahmen-TV vom 25.11.1991, av ab 1.1.1992
Friseurhandwerk, Nordrhein-Westfalen
- Mantel-TV vom 7.1.2008, av ab 1.5.2008
- Mantel-TV Auszubildende vom 7.1.2008, av ab 1.5.2008
- Vergütungs-TV vom 18.5.2009, av ab 1.5.2009
- Vergütungs-TV für Auszubildende vom 18.5.2009, av ab 1.5.2009

Friseurhandwerk, Nordrhein-Westfalen
- Mantel-TV vom 7.1.2008, av ab 1.5.2008
- Mantel-TV Auszubildende vom 7.1.2008, av ab 1.5.2008
- Vergütungs-TV vom 18.5.2009, av ab 1.5.2009
- Vergütungs-TV für Auszubildende vom 18.5.2009, av ab 1.5.2009
Friseurhandwerk, rheinland-pfälzische Handwerkskammerbezirke Rheinhessen, Koblenz, Trier
- TV über Jubiläumszuwendungen vom 7.7.1982, i.d.F. des Wiederinkraftsetzungs-TV vom 11.4.1991, av ab 1.8.1991

Friseurhandwerk, Bereich der rheinland-pfälzischen Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd mit Ausnahme der Städte Mainz und Worms sowie der Landkreise Mainz-Bingen und Alzey-Worms (Handwerkskammerbezirk Pfalz)
- Entgelt-TV vom 11.6.2001, av ab 1.8.2001
- TV über Ausbildungsvergütungen vom 11.6.2001, av ab 1.8.2001

Friseurhandwerk, Sachsen
- Vergütungs-TV vom 6.10.2004, av ab 1.10.2004.

Hinweis: Mitglieder einer Produktivgenossenschaft des Friseurhandwerks (eingetragene Genossenschaften)
im Freistaat Sachsen werden von der Allgemeinverbindlicherklärung nicht erfasst. Außerdem wird in § 1 des Tarifvertrages im fachlichen Geltungsbereich der Halbsatz „sowie des handwerklichen Kosmetikgewerbes“ von der Allgemeinverbindlicherklärung nicht erfasst.

Friseurhandwerk, Schleswig-Holstein
- Vergütungs-TV vom 31.10.2011, av ab 1.5.2012 (mit Ausnahme der Entgeltstufen IV und V in § 3)
Friseurhandwerk, schleswig-holsteinischer Kreis Pinneberg
- Mantel-TV vom 11.9.1995, av ab 1.10.1995 Friseurhandwerk, Thüringen
- Lohn- und Gehalts-TV einschl. Ausbildungsvergütungen und Urlaubszuwendung vom 24.3.1995 i.d.F. des Wiederinkraftsetzungs-TV vom 13.4.1999, av ab 1.9.1999

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales  (pdf-Dokument)

 

 

 

Wo kann ich den aktuellen Tarifvertrag einsehen?

Nach § 20 Satz 1 MTV muss jedem Arbeitnehmer bei Neueinstellung "ein Abdruck des Tarifvertrages ausgehändigt" werden. Zusätzlich verlangt § 18 Nr. 3 MTV nicht nur, den Tarifvertrag dem Arbeitnehmer im Betrieb "zugänglich" zu machen sondern verpflichtet ihn, auf ihn zumindest besonders aufmerksam machen ( § 20 Abs. 1 MTV). Den Tarifvertrag in irgendeiner Schublade zu "verstecken" ist rechtswidrig, siehe auch nachstehenden Auszug aus einem Urteil der BAG

Auszug aus einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG)

"....Der Beklagte muß vielmehr, wenn er den Tarifvertrag schon nicht aushändigt, wozu ihn § 20 Abs. 1 MTV verpflichtet, auf ihn zumindest besonders aufmerksam machen. Das Abheften der Tarifverträge in einen besonderen Ordner ist grundsätzlich nicht zu beanstanden. Zu fordern ist aber die deutliche Kennzeichnung dieses Ordners, etwa mit der - gut lesbaren - Aufschrift "im Betrieb geltende Tarifverträge". Diesen Anforderungen hat der Beklagte nicht genügt. Er hat die Tarifverträge zusammen mit anderen Unterlagen wie der Arbeits- und Hausordnung und sonstigen Arbeitsanweisungen in einem lediglich mit "Info" beschrifteten Ordner abgeheftet und diesen den Arbeitnehmern zugänglich gemacht. Damit hat er auf die Tarifverträge noch nicht aufmerksam gemacht. "

Quelle: http://www.betriebsraete.de/bag-1998/5%20AZR%2063-98.TXT

 

Hier gibt es Unterstützung und Auskunft zu Tariflohn, Gehalt und Arbeitszeiten

ver.di Landesbezirk Hessen  Fachbereich 13
Wilhelm Leuschner Str. 69-77
60329 Frankfurt am Main
Tel: 069-2569-1460

Für weitere Infos (andere Bundesländer) bitte eine Geschäftstelle der Gewerkschaft Ver.di anrufen.

 

Fragen

Frage: Gilt ein allgemeinverbindliche Tarifverträge nur für Betriebe, die in der Innung Mitglied sind?

Antwort: Nein, sie gelten für alle Friseurhandwerksbetriebe unanbhängig von der Innungs-Mitgliedschaft.






Du verdienst zu wenig?

Du solltest jetzt

  • ... Dumpinglöhne beim Zoll anzeigen - schon 1 Cent unter dem Tariflohn ist eine Straftat nach §266a StGB
  • ...in der Friseur-Community mix-ecke mit anderen Betroffenen in Kontakt treten
  • ...einer Gehaltserhöhung fordern mit Hinweis auf den Tariflohn - oder siehe direkt nächster Punkt
  • ...den Salon wechseln. Manche Top-Salons zahlen nachweislich bis zu 3000 Euro. (siehe auch Jobbörse)
  • ...ins Ausland gehen - deutsche Coiffeure verdienen im Ausland schon mal 3300 Euro im Monat (siehe hier)


Wieviel sollten Friseure verdienen?

Die Tätigkeit des Friseurs ist eine sehr anspruchsvolle handwerkliche Arbeit. Trotzdem verdienen viele Friseure in Deutschland verhältnismäßig wenig Geld. Der Mindest-Tariflohn für Friseurgesellen beträgt in Sachsen nur 3 Euro pro Stunde (siehe Übersicht unten). In anderen Bundesländern liegt er jedoch deutlich höher, in Hessen oder NRW etwa bei 8-13 Euro (1286-2100 Euro Monatslohn), je nach Qualifikation. Insbesondere manche Billigketten bezahlen manchmal noch nicht einmal den gesetzlich vorgeschriebenen Mindest-Tariflohn (siehe unten).

LINK Hier geht´s zu den ausführlichen Tarifinfos (Gesellen, Meister, Salonleitung etc.)




Buchtipp: "Geheime Tricks für mehr Gehalt" (amazon)




  News  fÜr   Friseure           aktuell  -  informativ  -  kritisch

 Unabhängige Branchen-News ohne Einflußnahme von Industrie und Verbänden




  Mehr Friseur-Links!