Dita  Von  Teese      (eigentlich    Heather   RenÈe   Sweet)




NEU: Ditas Style im Shop!
Dita von Teese hat die eigene Dessous-Kollektion namens Follies entworfen. Es gibt die Sachen z.B. bei Asos zu kaufen.





Halloween?2005 heiratete Dita von Teese den Grusel-Rocker Marilyn Manson (Foto links). Die merkwürdige Ehegemeinschaft erhielt die erwartete Aufmerksamkeit und Fetisch-Stripperin + Schock-Sänger wurden zum vielbeachteten Promi-Pärchen.


Weiter zu Rockabilly-Clothing.de

Burlesque-Accessoires
Nippel-Tassels

  



Anfang 2006 lief Dita Model für Jean-Paul Gaultier über den Laufsteg und am Ende des gleichen Jahres reichte sie die Scheidung von Manson ein. 2008 gab es den in Europa wohl bisher vielbeachtetesten Auftritt Ditas: Sie wurde als Stargast von Richard Lugner auf den Wiener Opernball eingeladen und nahm nach ihrem Striptease unter tosendem Beifall ein Bad in einem überdimenionalem Glas Champagner >>> FOTOSERIE

Fotos: Mit Scarlett Johannson   Fotoshooting
          Was Manson vermissen wird - Dita i. Playboy 2007
          Cover des Album Werk 80 II (Atrocity)

Rechts oben : Die Kunst der Burlesque - Die Kunst des Fetisch



Karriere und Privates

Dita von Teese wurde am 28. September 1972 in Rochester, Michigan als Heather Renée Sweet geboren. Als sie 12 Jahre alt war, zog sie zusammen mit ihren Eltern und den beiden Schwestern nach Orange County (Kalifornien).

Mit 15 Jahren, als sie in einem Geschäft für luxuriöse Damenunterwäsche arbeitete, entwickelte sie ihre Mode-Leidenschaft. Sie war so fasziniert von den aufwendig verarbeiteten Dessous, Korsetts und Seidenstrümpfen, dass sie historische Kleidungsstile studierte ("historic costuming").

Foto rechts: Fetisch - Erotische Fantasien

 

Im Jahre 1991 stellte sie Fotos von Bettie Page nach. Deshalb wird sie auch heute noch oft mit Bettie Page verglichen.

  Weiter zu Rockabilly-Clothing.de

Dita von Teese startete eine der ersten Model-Seiten im Internet, auf der sie bis jetzt über 10.000 selbstkreierte Fotos veröffentlichte. So wurde sie u.a. auch von Fotografen wie Ellen von Unwerth, Dewey Nicks, Juergen Teller, P.R Brown, Rankin, Lionel Deluy, Sean McCall, Perou, Christophe Mourthe, Pierre et Gilles und Gottfried Helnwein abgelichtet.

1999 und 2001 ließ sie sich für den Playboy fotografieren. Sie spielte noch unter ihrem Namen Heather Sweet in Filmen wie Romancing Sara und Matter of Trust mit. Unter der Leitung des Pornoregisseurs Andrew Blake trat sie - als Dita - bei Decadence und Pin-Ups 2 auf. Dies blieben jedoch ihre einzigen Ausflüge in den pornografischen Bereich.











Dita als Kind - mehr Stars als Kind


Weiter zu Rockabilly-Clothing.de





 

  Funny Links!