Alles  Über  den  Zentralverband   des   Deutschen   Friseurhandwerks

HairWeb-Seiten für Friseure - bitte wählen:  Ich bin...Azubi | Geselle | Friseurmeister | Saloninhaber | Existenzgründer


"Haarsträubendes" vom Zentralverband des Friseurhandwerks

Verband unter Druck: Größte Friseurmesse + Meisterschaften abgesagt - Vizepräsident flüchtig

Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks ist (zur Zeit) Andreas Popp. Die Amtszeit des 63-jährigen Friseurmeister mit Salon in Oberasbach geht offiziell bis 2008.
Popp und der Zentralverband sind "ideelle Träger" der abgesagten Friseurmesse in Frankfurt...mehr
Vizepräsident des deutschen Friseurhandwerks war bis vor kurzem Andreas Hofmann. Er trat Anfang Januar 2008 von allen Ämtern zurück und nicht nur er gilt jetzt als verschollen - siehe Bericht unten.

Kurios: Vizepräsident laut Friseurmagazin auf der Flucht

Das Friseur-Magazin Clips berichtete im April 2008 anlässlich einer Vorab-Reportage im Branchen-Forum "Menschen im Salon" über unglaubliche Vorfälle rund um den ehemaligen Vizepräsidenten des deutschen Friseurhandwerks und Landesinnungsmeister von Sachsen Andreas Hofmann. Demnach sollte dieser nach einem angeblichen Rücktritt als verschollen gelten. Die bizarre Meldung wurde ebenfalls an hunderte Newsletterempfänger gesendet.

Nachtrag der HairWeb-Redaktion: Der Bericht, bei dem auch von finanziellen "Unregelmässigkeiten" die Rede war, ist kurioserweise bei "Menschen im Salon" nicht mehr online und auch eine umfangreiche Online-Recherche nach den angeblichen Vorfällen verlief negativ. Es scheint sich hier wohl um eine "Ente" zu handeln.

Unverantwortlich: Zentralverband lehnt Mindestlöhne ab

Infos über die die Ablehnung von Mindestlöhnen durch den Zentralverband


Förderende Partner:  Die niederländisch-französische (!) Firma Balmain und die Versicherung Signal IDUNA

Selbsterklärte Ziele des Verbandes:

  • Das positive Image der deutschen Friseure und Friseurinnen aktiv fördern
  • Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Friseurbetriebe fördern
  • Die fachliche Weiterentwicklung des Friseurberufes
  • Vertretung der Gesamtinteressen des deutschen Friseurhandwerks auch gegenüber dem Staat

 

Kontakt Präsident Andreas Popp | Hauptstr. 19 | 90547 Stein | Tel. (09 11) 67 37 60
| E-Mail: friseurteampopp@t-online.de

Kontakt und Adresse des Verbandes:
Elisenstr. 5-9    50667 Köln    http://www.friseurhandwerk.de/


Das Netzwerk des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks

AMH - Aktion modernes Handwerk

Die AMH ist eine Schwesterorganisation des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks und personell eng mit diesem verzahnt. Als Verein hat sie rund 600 Mitglieder aus allen Organisationsebenen des Handwerks: Handwerkskammern, Fachverbände, Kreishandwerkerschaften, Innungen und Betriebe. Sie verfolgt das Ziel, die Handwerksorganisationen und Betriebe bei der Imageförderung, der Nachwuchswerbung und der Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen.

AWG - Ausstellungs- und Werbegemeinschaft des Friseurhandwerks GmbH

Die AWG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks. Als solche vermarktet sie professionelle Werbemedien wie aufmerksamkeitsstarke Frisurenposter, Modejournale und andere Praxishilfen für die Betriebe. Im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten steht die Veranstaltung der "Deutschen Meisterschaften Frisuren und Kosmetik" sowie der größten internationalen Friseurfachmesse in Deutschland.

Coiffure EU

Die Coiffure EU ist der Zusammenschluss der nationalen Fachverbände auf der Ebene der Europäischen Union. Sie befasst sich dort mit den wirtschaftlichen und politischen Fragestellungen, die für die Friseurbranche relevant sind. Zentrale Themen sind: die Harmonisierung der Berufsbildung, die Niederlassungsfreiheit und der grenzüberschreitende Gesundheitsschutz. Die Coiffure EU hat ihren Sitz derzeit beim niederländischen Friseurverband.

DHKT - Der Deutsche Handwerkskammertag

Der DHKT ist die Dachorganisation der deutschen Handwerkskammern. Als solche vertritt er fachübergreifend die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder. Alles in allem steht er für rund 890.000 in der Handwerksrolle eingetragene Betriebe und deren rund 5 Mio. Beschäftigte. HWK - Handwerkskammern Handwerkskammern vertreten die gesamthandwerklichen Interessen von Betrieben und Arbeitnehmern im jeweiligen Handwerkskammerbezirk. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts übernehmen sie im Auftrag des Staates Selbst-verwaltungsaufgaben. Dazu gehören die Bereiche: Aus- und Weiterbildung, Betriebsführung, rechtliche Fragen etc. Die Handwerkskammern bieten meist ein umfangreiches Fortbildungsprogramm.

KH - Kreishandwerkerschaften

In den Kreishandwerkerschaften haben sich die Innungen des Handwerks aus einer Stadt oder einem Landkreis zusammengeschlossen. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts unterstehen sie der Rechtsaufsicht der Hand-werkskammer. Gewerkübergreifend unterstützen die Kreishandwerkerschaften die Innungen bei der Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben.

LIV - Landesinnungsverbände des Friseurhandwerks (LIV)

Die LIV sind die Zusammenschlüsse der Innungen auf regionaler Ebene. Dort sind sie schlagkräftige Interessenvertreter des Friseurhandwerks und setzen ihre fachspezifische Branchenkenntnis zur Gestaltung positiver Rahmenbedingun-gen für die Friseurunternehmen ein. So agieren sie als Verhandlungspartner der Gewerkschaften erfolgreich im Bereich der Tarifpolitik und sind anerkannte Ansprechpartner der Behörden in allen landespolitischen Fragen, die für das Friseurhandwerk relevant werden können. Auch auf dem fachlichen Sektor setzen sie eigene Akzente.

MH - Marketing Handwerk GmbH

Die MH ist der Servicepartner von ZDH, AMH und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kreishandwerkerschaften. Als Full-Service-Agentur mit Spezialisierung auf das Handwerk und seine Organisationen bietet die MH Dienstleistungen aus den Bereichen Online, Print, Event und PR.

OMC - Organisation Mondiale de la Coiffure

Die OMC ist der Weltdachverband des internationalen Friseurhandwerks und vertritt als solcher die Interessen von mehr als 70 nationalen Friseurfachverbänden. Ziel der OMC ist es, die Zusammenarbeit der nationalen Verbände global zu koordinieren. Schwerpunkte der Verbandsarbeit: die fachlichen Leistungsstandards und Modeaktivitäten zu fördern sowie der internationale Erfahrungsaustausch. Unter der Trägerschaft der OMC werden Welt- und Europameister-schaften sowie andere international hochrangige Fachwettbewerbe veranstaltet.

UDH - Unternehmerverband Deutsches Handwerk

Der UDH ist der Zusammenschluss der Zentralfachverbände des deutschen Hand-werks. Er hat die Aufgabe, die gemeinsamen fachlichen, beruflichen, wirtschaftspolitischen, sozialpolitischen und kulturellen Belange der ihm angehörenden Mitgliedsverbände zu vertreten.

UEAPME - European Association of Craft, Small and Medium-Sized Enterprises

Die UEAPME ist die Interessensvertretung der klein- und mittelständischen Unternehmen und Handwerksbetriebe auf europäischer Ebene. Sie ist die Dachorganisation für 78 europäische Mitgliedsorganisationen, darunter der Zentral-verband des Deutschen Handwerks. Die UEAPME ist damit das Sprachrohr für 11 Millionen Unternehmen mit fast 50 Millionen Angestellten. 




   




Sie suchen nach Frisurentrends des Zentralverband des Friseurhandwerks?
Es wurden uns bisher noch keine neuen Trends gemeldet oder die Seite wird gerade überarbeitet

Hier geht es zu den HairWeb-Trends >>>